Kokos Biscotti – Lecker und wirklich leicht selbstgemacht

P1250950

Einen fröhlichen und lieben Nikolaus Euch allen – pünktlich zu diesem Tag eines meiner Lieblingsrezepte in Bereich Weihnachtsplätzchen nach Familien Tradition. Das schöne daran ist, das man sie einfach von einer Rolle schneidet und somit ein Stück vom Ganzen mit jedem Plätzchen bekommt.

P1260012

Kokos-Biscotti

Zutaten:

  • 385 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 115 g Butter
  • 1/2 Pack Backpulver
  • 1 Vanille Zucker
  • 200 g Kokosraspeln
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 Tafel  Weiße Schokolade raspeln
  • Prise Salz

Die Zutaten gut vermischen und ordentlich durchkneten, dann wird jeweils aus 1/3 der Teiges eine Rolle geformt circa 15 Zentimeter lang, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad ca 12 – 15 Minuten backen.

Dann ca Daumendicke  Stücke von der Rolle abschneiden und diese jeweils von jeder Seite noch einmal 5 Minuten backen lassen.

P1260017

 

Nach dem abkühlen, kann man die einzelnen Stücke noch mit Puderzucker verfeinern, das ist allerdings auch kein muss. Die Biscotti sollten gut zugedeckt aufbewahrt werden. Alternativ kann man sie auch bis zu  15 Wochen einfrieren. Allerdings finde ich sie frisch in der Adventszeit immer noch am knusprigsten.

Ich hoffe ihr habt eine ebensolche Freude an den vielen Möglichkeiten den Geschmack zu verändern, eine weiter Variante wird sicherlich noch folgen

Advertisements

Weihnachtsbäckerei – so easy

p1210900

Einfache Cocos-Chipper

Das Muster ganz Retro mit der Gabel in die vorher geformten Kugeln drücken und natürlich gibt es auch das Rezept.

Zutaten:

  • 150 g Kokosflocken
  • 200 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 ei
  • 200 g Mehl
  • 1 Pack Backpulver

Hier darf nun alles verknetet werden was das Zeug hält, daraus werden ca 2 Zentimeter große Kugeln geformt. Diese mit ca. 3 Zentimeter Abstand auf das mit Backüpapier ausgelegte Backblech legen und mit einer Gabel andrücken.

Bei ca 180 Grad ca 20 Minuten backen

Einfach schnell und lecker – Man sollte beim Backvorgang ab und zu ein Auge auf die Plätzchen werfen, denn sie sollten knackig sein, aber innen noch etwas luftig 🙂

Was gehört auf einen bunten Teller – es weihnachtet schon im Herbst

by Dik
by Dik

So langsam muss man sich ja mal Gedanken machen… Die ganzen Supermärkte sind voll mit Süßen… Dabei kommt doch vorher noch Halloween da gibt es ja auch Süßes oder Saures.

Aber ich habe mir mal meine Gedanken gemacht was mir so gefällt…

Also auf meinen bunten Teller müssen nicht nur weihnachtliche Naschereien sein. Oder muss es bei Euch echte Tradition haben. Ich mag es bunt wie die Bezeichnung es trifft. Also dürfen auch Minis von Bounty, Mars oder auch Schokobons auf den lustigen Motivteller sein. Ich glaube ich werde mich die nächsten Wochen durch die Weihnachtsnaschereien schauen um zu testen was dieses Jahr nicht fehlen darf.

So ein bunter Teller ist ja nicht nur für einen Knusper Bau interessant sondern für alles Großen und Kleinen. Seien wir mal ehrlich bisschen was zum Naschen braucht doch irgendwie  Jeder. Aber es darf auch was Gesundes sein. Nüsse, Kekse, Kräuterchen, Früchte oder Schokolade wir testen uns durch.

Außerdem werden wir auch hier ein paar Rezepte veröffentlichen für Keks und Snacks die ihr mit der ein oder anderen Süßigkeit herstellen könnt. Einfach und lecker.

Euer Knusper Rabbit hat noch viel vor.

In diesem Sinne der 1. Tip für den bunten Teller total untypisch aber bei uns ein Muss Babybell – der Käse der Alle begeistert der Käse mag, liebt und nicht darauf verzichten mag.

Na wer hätte das gedacht das bei mir eine käse auf den bunten Teller kommt?