Kokos Biscotti – Lecker und wirklich leicht selbstgemacht

P1250950

Einen fröhlichen und lieben Nikolaus Euch allen – pünktlich zu diesem Tag eines meiner Lieblingsrezepte in Bereich Weihnachtsplätzchen nach Familien Tradition. Das schöne daran ist, das man sie einfach von einer Rolle schneidet und somit ein Stück vom Ganzen mit jedem Plätzchen bekommt.

P1260012

Kokos-Biscotti

Zutaten:

  • 385 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 115 g Butter
  • 1/2 Pack Backpulver
  • 1 Vanille Zucker
  • 200 g Kokosraspeln
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 Tafel  Weiße Schokolade raspeln
  • Prise Salz

Die Zutaten gut vermischen und ordentlich durchkneten, dann wird jeweils aus 1/3 der Teiges eine Rolle geformt circa 15 Zentimeter lang, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad ca 12 – 15 Minuten backen.

Dann ca Daumendicke  Stücke von der Rolle abschneiden und diese jeweils von jeder Seite noch einmal 5 Minuten backen lassen.

P1260017

 

Nach dem abkühlen, kann man die einzelnen Stücke noch mit Puderzucker verfeinern, das ist allerdings auch kein muss. Die Biscotti sollten gut zugedeckt aufbewahrt werden. Alternativ kann man sie auch bis zu  15 Wochen einfrieren. Allerdings finde ich sie frisch in der Adventszeit immer noch am knusprigsten.

Ich hoffe ihr habt eine ebensolche Freude an den vielen Möglichkeiten den Geschmack zu verändern, eine weiter Variante wird sicherlich noch folgen

Advertisements

Deftige Sauce zum Wurstschaschlik

zigeunersauce

Zigeunersauce, Schaschliksauce, Balkansauce oder wie man sie auch immer nennen möchte gibt die Abrundung zu unseren Wurstspießen oder auch Schaschlik bzw Fleischspießen. Sie geht wirklich leicht und jeder kann sie ganz nach seinem Geschmack selbermachen.

Meine Basis besteht aus:

  • etwas Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Fleischtomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • frische Kräuter nach Geschmack
  • Salz/Pfeffer
  • 2 bis 4 EL Zucker nach Geschmack
  • Saft einer halben Zitrone

Die Zwiebel schwitze ich mit den gehäuteten Tomaten und den klein geschnitten Paprika in einem Topf an. Die Tomaten zerkochen ziemlich schnell und geben eigentlich eine gute Basis für die Sauce. Ich gebe den Zitronensaft dazu und bringe das ganze zum aufkochen. Wenn es etwas sehr Breiartig ist hilft ein wenig Wasser. Nun Knoblauchzehe dazu geben und mit Salz und Pfeffer und Zucker abschmecken. Frische Kräuter gebe ich erst kurz vor Fertig in die Sauce, damit sie nicht ganz verkochen. Wer es fruchtig mag kann mir Ananassaft noch ein wenig arbeiten. Diese Sauce ist allerdings warm zu geniessen.

Da ich es manchmal etwas schärfer mag nehme ich noch Curry und Chilli dazu, aber das hängt auch von meiner Tagesform ab, aber hey immer schön mutig sein, nur so findet man für sich das passende Erlebnis.

Smoothie – Birne, Banane, Zimt und Traube

p1210773

 

Geballte Smoothie Zeit heute mit Birne und Banane sowie Traubensaft. Schnell und einfach passend für 4 leckere Portionen.

Zutaten:

  • 3 Birnen
  • 2 Bananen
  • 1 Tasse Traubendicksaft
  • etwas Zitronensaft
  • eine Prise Zimt
  • 1/2 Tasse Buttermilch

Zubereitung:

Das Obst klein schneiden und ab in den Mixer, die anderen Zutaten dazu geben und gründlich durchmischen.

Dann kalt stellen oder mit Crush-Eis servieren.

Durch den Hauch Zimt kommt eine leichte Schärfe, aber nur sinnlich dezent in den Smoothie kaum spürbar, doch für feine Geschmacksnerven wirklich lecker.

p1210771

Vielleicht schmeckt er ja auch Euch!

Gurken-Möhrchen Salat

Frisch & Knackig – so würde ich den Gurken- Möhrchensalat beschreiben. Für die lauen Abende ein frischer Salat der es Kräuterig ist sich hat.

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 2 Karotten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Dill
  • Petersile
  • Schnittlauch
  • ein paar gestossene Pfefferkörner
  • Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Granatapfelessig
  • 1/2 Tasse Orangensaft
  • etwas Saft von einer Zitrone
  • etwas Wasser zum verdünnen von dem Dressig

p1210627

Zubereitung:

Zuerst schneide ich die Kräuter klein, gebe den Zuckr drüber und reibe es noch ein wenig mit einem Stößel. Saft der Zitrone dazu und die gestossenene Pfefferkörner. Orangensaft darüber gießen, Essig dazu geben. Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden und in das Dressing geben.

Die Gurke von Schale und Kerne befreien,  wenn man mit dem Magen etwas Emfindlich darauf reagiert. Die Gurken Stückchen mit etwas Salz bestreuen und in das Dressing legen. Nun noch die Karotte putzen in dünne Streifen schneiden und dann in Stückchen schneiden. Auch die kommen in das Dressing. Nun kann man nach Geschmack noch ein wenig abschmecken, wer es etwas weniger Fruchtig mag gibt halt noch etwas Wasser ins Dressing – mindestens 1 Stunde sollte das Ganze ziehen.

 

Leberkäse – Burger – ich baue wieder

p1210610

Leberkäse als Scheibe gebraten oder aus dem Polster geschnitten – das ist mir beides Recht das wichtige an meinem Leberkäse Burger ist die Sauce  bzw. das Kraut, je nachdem welche Variante man wählt.

Senf-Honig

  • 3 EL Senf scharf
  • 1 TL Honig wild
  • 1 TL geröstete gestossene Sesamkörner
  • 1  Zwiebel in kleine Würfel geschnitten

Die Zwiebel schwenken wir in Burrer an und geben sie zu den gestossenen und gerösteten Sesamkörner Senf und Honig dazu geben und alles gur verrühren. Eine leckere Sauce für unseren Leberkäse-Burger.

Sauerkraut-Zwiebel

Die Zwiebel in dünne Streifen schneiden und sie in einer Pfanne mit Butter und einen EL Zucker anschwitzen lassen. Sauerkraut  dazu geben so das eine Mischung 1 zu 2 entsteht. Etwas Pfeffer und Salz dazu geben. Und auf den Leberkäse-Burger parken.

Auch eine verdammt leckere Variante – Guten Hunger

p1210613

Bananen Milchreis – so lecker und easy

p1210594

Mal ein leckerer Milchreis mit Zucker und Zimt und Banane – eine Banane in Scheiben zur Dekoration.

Zutaten:

  • 250 g Reis
  • 1 Liter Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 3 Bananen
  • Zucker/Zimtmischung

Zubereitung:

  1. Das Mark einer Vanilleschote mit den Zucker mischen und in einem Topf mit Salz und Milch geben, einmal kurz aufkochen lassen.
  2. Den Reis dazu geben und unter ständigen rühren ca 15 Minuten kochen bis der Reis weich ist.
  3. 2 Bananen zerkleinern und pürieren.
  4. Den Milchreis vom Herd nehmen und das Bananenmus einrühren.
  5. In Portionsschalen füllen
  6. Die Portionsschalen mit Bananenscheiben garnieren
  7. Mit Zucker und Zimt Mischung überstreuen

p1210593

Ich hoffe es schmeckt Euch genauso wie mir 🙂

Smoothie – Nektarine Banane – so lecker

P1210587

Einmal Frucht immer Frucht – so einfach kann es gehen – kurze Information über die verwendeteen Zutaten.

Die Nektarine besitzt unter anderem Vitamin E, Beta-Carotin und die Mineralstoffe Kalium und Magnesium. Sie hat einen niedrigeren Wassergehat und einen etwas höheren Zuckergehalt.

Die Banane enthält viel Kalium und Magnesium, B-Vitamine und etwas Vitamin C.

Zutaten für unseren Smoothie:

  • 2 Nektarinen
  • 1 Banane
  • etwas Saft der Zitrone
  • 1 Tasse Multivitaminsaft

Klein schneiden und in den Mixer geben.

P1210591

Eine Mischung die gut püriert und vorher gekühlt einen leckeren fruchtigen Geschmack verspricht.

Gerade für Sportler kann dieser Smoothie ein besonderer Kick sein.

P1210592

Ich hoffe diese Smoothie gefällt Euch – nicht zu süss – wenn der richtige Reifegrad der Nektarinen erreicht wird – zu saftige Nektarinen werden oft noch ein Hauch süßér…

Schichtsalat mit Honig-Joghurt Dressing

P1210406

  • Karotten
  • Chinakohl
  • Kohlrabi
  • helle Bohnen (gekocht und gekühlt)
  • Lauchzwiebeln
  • Schnittlauch
  • Hirtenkäse

Persönlich schneide ich die Karotten mit einen Sparschäler ganz dünn und teile sie je nach Bedear noch drei bis vier mal. Gleiches gilt für den Kohlrabi. Die zarten krausen Blätter vom Chinakohl schneide ich in dünne Streifen.

Lauchzwiebel und Schnittlauch in feine Scheiben schneiden und den Hirtenkäse in kleine Würfel schnippeln.

Die Bohnen nimmt man einfach Löffelweise zum Schichten – wer es noch lieblicher mag nimmt noch Mais mit dazu, auch Snackgurken würden noch zum Schichten passen.

Wie man es schichtet und was zuerst ist eigenlich egal ich habe oben immer Schafkäste mit Lauchzwiebeln und Schnittlauch.

P1210405

Dressing

  • 1 TL Honig
  • 2 EL Joghur natur
  • 2 cl Buttermilch
  • etwas Salz und einen Hauch Pfeffer aus der Mühle
  • Spritzer Zitronensaft
  • etwas Orangenabrieb

alles gut verrühren und über den Schichtsalat geben Achtung Dressing reicht nur für eine Portion – man kann es beliebig nach Gästen erweitern.

Viel Spaß meine Lieben!

 

Bratwurst mit Kartoffelpü und Kohlrabi lecker …

P1210295

 

Die echte Männerküche ist deftig so hat mir mal ein Leser gechrieben. Deftig schmeckt auch die Currybratwurst aus einem Discounter 4 Stück 2,29 Euro. Vom Preis her okay, die lecker angebraten mit einem würzigen Kartoffelpüree und Kohlrabi in einer leichten Joghurtsoße mit frischen Kräutern.

Das anbraten der Bratwurst muss ich nicht erklären. Auch Kartoffelpüree habe ich die letzte Zeit einige Varianten und Ideen gepostet. Also kümmern wir uns hier nur um das Kohlrabi Gemüse. Falls jemand jedoch die Pü Variante wissen will ich habe es mit Pfeffer, Alexandersalz, Schnittlauch und Petersilie verfeinert.

Für ein ordentliches Kohlrabigemüse benötige ich allerdings 2 bis 3 mittlere Kohlrabi. Die Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und dann ca 2 Zentimeter große Stücke schneiden. In Salzwasser zum kochen bringen und wenn sie gar gekocht sind antropfen lassen.

Für die Soße:

  • 1/2 Tasse Buttermilch
  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 2 EL Joghurtnatur
  • Schuß Sahne
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Dill
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Alexandersalz aus der Mühle
  • Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • Butter
  • Biobin

Die Kräuter klein hacken, Lauchzwiebeln in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln werden in einem Topf mit Butter und Zucker angeschwitzt. mit Buttermilch und Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Den Joghurt mit einem Schneebesen einrühren und mit Salz Pfeffer würzen, frische Kräuter dazu geben einen Schuß Sahne, wenn es nicht ganz so toll bindet etwas Biobin beigeben. Wichtig ist das ihr die Soße abschmeckt, damit ihr genau so die Mischung aus Frische und Würze habt, wie ihr es mögt. Nun einfach den Kohlrabi dazugeben und alles noch einmal hochkochen lassen. Fertig!

Wer es fruchtiger mag nimmt etwas frischgepressten Saft eine Zitrone, Limette oder Orange, da kommt es aber wirklich auch auf Euren eigenen Geschmack an.

Kartoffelstampf mit Lauch und Rahmpilze

P1210286

 

Stampfkartoffeln müssen nicht immer gleich schmecken, so gibt es verschiedene Möglichkeiten den Kartoffelstampf zu leiten. Heute habe ich mir überlegt das ich den Lauch Anteil der Lauchzwiebeln in den Kartoffelstampf gebe und die Zwiebel für meine Pilzpfanne nutze.

Kartoffelstampf für 2 Personen:

  • 6 bis 8 mittlere Kartoffeln
  • Lauch von Lauchzwiebeln nach eigenen Wunsch
  • ein klein geschnittene Knoblauchzehe
  • etwas Salz/Pfeffer und Muskatnuss
  • 1 EL Butter

Kartoffeln schälen würfeln und kochen. die gekochten Kartoffeln kurz im Sieb auffangen. Butter, Knoblauch und klein geschnittenen Lauch in einen Topf geben kurz anschwitzen Kartoffeln dazu geben und würzen und gut durchstrampfen.ck

P1210288

Pilzpfanne in Rahmsauce:

  • 500 g Champi´s oder andere Pilze nach Wahl
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Brühe
  • Salz/Pfeffer/Zucker
  • zwei Halme Estragon
  • 1 Schuß Weißwein
  • Butter ein kleines Stück

Die Zwiebln kleinschneiden und mit etwas Butter und Zucker in eine Pfanne geben und anschwitzen. Estragon mit zu legen und etwas anschwitzen lassen mit Wein und Brühe ablöschen und die Pilze geschnitten nach Wunsch in die Pfanne geben.

P1210289

Mit Salz und Pfeffer leicht würzen und gut ziehen lassen. Die Sahne dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce sollte eigentlich auch ohne Bindemittel anziehen, aber man kann natürlich auch etwas Soßenbinder dazu geben.

Fertig ist ein leckeres Gericht. Wer mag kann noch den Abrieb einer Orange über die Pilze geben, das gibt noch eine leicht andere Note die mir auch sehr gut gefällt.

Und wieder etwas gezaubert obwohl ich die Kochkunst nicht erfunden habe und es für mich noch vor ein paar Jahren nur Dose auf und rein in den Topf gab.

P1210291

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen Männer und Frauen ihr müsst Euch nur trauen 🙂