Frikadelle Art der scharfen Müllerin

hacksteak

Hacksteak ala Müller wurde hier abgewandelt in eine Frikadelle alias Bulette nach Art de scharfen Müllerin.

Für die Frikadelle:

  • 500 g Thüringer Mett
  • 1 Schalotte fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 1 leicht gekochte geschnetzelte Karotte
  • 1/4 Paprika klein gewürfelt
  • 1 Ei
  • 1 El mittelscharfer Senf
  • 1 Tl Tomatenmark

Die Zutaten für die Frikadelle gut durchmischen Bouletten formen und von beiden Seiten scharf anbraten. Dann kann man die Frikadellen auf einem Blech bei kleiner Temperatur nach garen lassen.

Für die Soße:

Eine Basis der persönlichen liebsten Hollandaise. 300 ml Grundbasis

  • 1 Tl Sambal Olek
  • 1 Tl Zucker
  • etwas Safran
  • etwas Curry
  • und frisch gemahlener Pfeffer.

Persönlich Vorliebe Erbsen und Möhren direkt in der Soße mit Aufwärmen.

Beilagen kann man nach Bedarf mit Pommes, Salzkartoffeln, Stampfkartoffeln oder Kartoffelecken selber gestalten. Auch eine Art Stampfkartoffel Rösti eignet sich hervorragend zu dem Gericht.

Aber auch mit Reis oder Bandnudeln ist es ein leckeres Gericht.

Advertisements

Käsesoße – Pasta mit Sojawurst, Paprika und Bohnen

P1250808

 

Käsesoße

  • 150 ml Milch
  • 100 ml Brühe
  • 2 mal Schmelzkäse Ecke Sahne
  • 2 mal Schmelzkäse Ecke Kräuter
  • 3 EL geriebenen Parmesan
  • 2 EL geriebener Gouda
  • Salz Pfeffer

Die Milch mit der Brühe mischen und erwärmen dort den Schmelzkäse mit schmelzen. Einmal unter stetigem rühren aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und  den gerieben Käse mit unterrühren.

Man kann die frisch gekochte Pasta darin schwenken oder eben zu dem Gemüse und Sojawurst mit in die  Pfanne geben.

Reicht für 3 – 4 Portionen

Das Gemüse sollte leicht gegart werden, aber persönlich mag ich einen gewissen Biss.

Farfalle – Hack-Arrabbiata hmmm lecker

P1240438

Farfalle – sie sehen aus wie kleine Schleifchen, manche nennen sie auch Schmetterlingsnudeln.  Sie sehen gut aus und schmecken halt ganz normal, wie sollte es auch anders sein.

Arrabbiata

  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Estragon
  • Basilikum
  • Kristallsalz aus der Mühle
  • roten Pfeffer aus der Mühle

Die Tomaten und Zwiebeln würfeln mit dem Olivenöl in einem Topf schmoren lassen und richtig zerkochen lassen. Chilischoten klein schneiden mit geschnitten Knoblauch dazugeben und aufkochen lassen. Kurz vor Ende die frisch geschnittenen Kräuter untergeben und mit Pfeffer und Salz noch ein wenig abschmecken.

500 g Hackfleisch gemischt mit Paprika gewürzt Salz und Pfeffer sowie ein Hauch Curry gut anbraten und in die Sauce geben. Alles einmal kurz aufkochen lassen.

Pasta ganz normal aldente kochen.

Lasst es Euch schmecken.

So schnell und einfach eine scharfe Hacksauce

Bisschen Salat muss doch oder?

P1240410

 

Diesmal habe ich eine neue Art von Dressing probiert. Für den Salat die Basis Chinakohl, weiße Bohnen, Schafskäse. Dazu Thunfisch in Stückchen und ein frisches Hühnerei aus dem Hofladen von garantiert freilaufenden Hühnern 🙂

Das Dressing besteht aus

  • 100 g Joghurt
  • 2 El Senf
  • 1 halbe Tasse Zwiebelbrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas frischer Dill und Petersilie gehackt
  • 1 TL Rotweinessig
  • 1 EL Zucher

Knoblauchzehen pressen und mit allen anderen Zutaten gut verquirlen, man kann mit Salz und Pfeffer abschmecken muss es aber nicht.

Wichtig ist der eigene  Geschmack, wer es noch einen Hauch frischer mag nimmt den Saft einer Viertel Zitrone dazu.

Ich meine ich habe schon einmal erwähnt warum ich am liebsten Chinakohl als Salat nehme oder? Ach was soll es, er wird halt nicht so schnell latischig und hält sich auch ein paar Tage ohne Probleme im Kühlschrank im Gegensatz zu manch anderen die dann auch etwas bitter werden.

Gurkensalat in einer süßen Zwiebelsauce

gurkensalat

Ich glaube es gibt 20 Millionen Gurkensalat Rezepte.  Einen Aufwand betreibt man dabei eigentlich nur bei der Sauce.  Also Salatgurke waschen, schälen wie ihr mögt in dünne Scheibchen schneiden und dann mit der Sauce tränken, doch wie entsteht diese Süße Zwiebelsauce.

Zutaten:

  • 3 mutige rote Zwiebeln
  • 2 EL brauner Zucker
  • 3 EL Rotweinessig
  • der Saft einer Zitrone
  • 2 Tl Lindenblüten Honig
  • 1/2 Tasse Wasser
  • etwas Knoblauchsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1/2 Tasse Orangensaft
  • frischer Dill

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit dem Zucker in einem Topf geben und anschwitzen. Dann wird es mit dem Wasser abgelöscht Honig, Essig Saft und Senf dazugeben. Richtig aufkochenlassen und dann mit dem Zauberstab ordentlich pürieren.

Durch ein Sieb geben, klein gehackten Dill dazu geben mit Pfeffer und Knoblauchsalz abschmecken, immer schön den eigenen Geschmack beachten. Noch einmal kurz aufkochen und in eine Flasche füllen. Dann kühl und dunkel mindestens 7 Tage haltbar.

 

 

Deftige Sauce zum Wurstschaschlik

zigeunersauce

Zigeunersauce, Schaschliksauce, Balkansauce oder wie man sie auch immer nennen möchte gibt die Abrundung zu unseren Wurstspießen oder auch Schaschlik bzw Fleischspießen. Sie geht wirklich leicht und jeder kann sie ganz nach seinem Geschmack selbermachen.

Meine Basis besteht aus:

  • etwas Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Fleischtomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • frische Kräuter nach Geschmack
  • Salz/Pfeffer
  • 2 bis 4 EL Zucker nach Geschmack
  • Saft einer halben Zitrone

Die Zwiebel schwitze ich mit den gehäuteten Tomaten und den klein geschnitten Paprika in einem Topf an. Die Tomaten zerkochen ziemlich schnell und geben eigentlich eine gute Basis für die Sauce. Ich gebe den Zitronensaft dazu und bringe das ganze zum aufkochen. Wenn es etwas sehr Breiartig ist hilft ein wenig Wasser. Nun Knoblauchzehe dazu geben und mit Salz und Pfeffer und Zucker abschmecken. Frische Kräuter gebe ich erst kurz vor Fertig in die Sauce, damit sie nicht ganz verkochen. Wer es fruchtig mag kann mir Ananassaft noch ein wenig arbeiten. Diese Sauce ist allerdings warm zu geniessen.

Da ich es manchmal etwas schärfer mag nehme ich noch Curry und Chilli dazu, aber das hängt auch von meiner Tagesform ab, aber hey immer schön mutig sein, nur so findet man für sich das passende Erlebnis.

Senf im Test und in der Verkostung :-)

senf1

Und diesen Monat geht es Schlag auf Schlag von Brandnooz und Maille kam ein Senf Spender mit 240 Einzelportionen Dijon Senf an Mittelscharf.  Auch gleich mal schnell ein liebes Dankeschön für den tollen Gewinn.

Ich habe mir 3 Dates mit verschiedenen Freunden ausgedacht um möglichst verschiedene Meinungen zu den Senf zu bekommen, Außerdem habe ich  ein Paar Proben in 3 Packungen in Briefumschläge verpackt und an meine Nachbarn verteilt. Ich bin gespannt ob ich da eine Antwort erhalte…

senf2

Ein paar Portionen habe ich in Gläser drappiert damit meine Gäste nach Wunsch sich noch zwei oder drei Portionen mitnehmen können. Ich muss gestehen, am Ende des Essens waren die Glässer wie leer gefegt. Der Senf hat ein angenehme leichte Schärfe die mir persönlich sehr gut gefällt.

senf3

Eine Portion eignet sich hervorragend für zwei Frikadellen, wenn man auf die handliche Variante vertraut. Die Maille Gläser überzeugen alleine schon mit ihrem Design, das Schlicht aber mit gewisser Eleganz nach Aufmerksamkeit sucht.

senf4

Ob #Maillesenf  auf dem Teller oder als Häubchen auf der Frikadelle die Schärfe ist sehr gut angekommen. Um den Geschmack zu neutralisieren habe ich Kartoffelstampf und Brot angeboten.  Einer von 6 Gästen fand den Senf etwas gewöhnugsbedürftig scharf, der Rest war zufrieden und begeistert.

Senf5

Doch nun sollte auch meine Familie mit probieren hier habe ich eine leichte Senfsauce vorgezogen.  1 Tasse Gemüsebrühe auf 12 Portionen Dijon-Senf Mittelscharf, mit  Eiern und Wahlweise Kartoffeln oder Gemüsepüree.

Geschmacklich kommt das mittelscharfe Erlebnis sehr gut zur Geltung und man bekommt durch leichtes Aufschlagen mit dem Schneebesen eine tolle Cremigkeit hin. Hier gab es ein Mega Daumen hoch von der Familie – die Senfsoße wird zukünftig nur mit Maille zubereitet.

Danke für die tolle Chance.

Nun warte ich auf den Grillabend mit Freunden und Bekannten und Rückmeldung von den Nachbarn. Ich bin gespannt ob die Begeisterung noch zu toppen ist 🙂