Bohneneintopf frisch und lecker

P1250828a

Mit frischen Böhnchen schmeckt der Bohneneintopf doch am Besten. Hier hat das Gemüse noch eine Herkunft? Kartoffeln vom Steffenhof, Lauchzwiebel und Bohnen aus der Region.

P1250810

Bohnen putzen gehört wohl nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten aber mit dem richtigen Hümmelchen ist es schnell gemacht. Dann die Böhnchen noch waschen und schnippeln.

P1250811

Bei meinen Eintöpfen ist die Basis immer Gemüsebrühe aus Sellerie, Karotte, Zwiebel und Kräutern. Aber wenn jemand von Euch die Basis etwas anders macht nur her mit den Rezepten, ich lerne ja gerne noch dazu.

Lauchzwiebelchen schneiden und mit Butter und Zucker ein wenig an schwitzen. Ablöschen mit Brühe und Kartoffel Würfel dazu geben. Bohnenkraut klein gehackt dazu und Aufkochen lassen. Dann die Böhnchen dazu mit Minikarottenwürfeln und gar kochen. Kurz vor Ende noch ein wenig Bockwurst rein geschnitten. Mit Kristallsalz und Petersilie verfeinern und nach eigenem Dünken abschmecken.

P1250827

Fertig !

Man schmeckt den Unterschied zu Bohnen aus der Dose oder dem Glas. Nichts geht über die wirkliche Frische und ich bin mir sicher – so kochen kann jeder!

 

Advertisements

Makkaroni Paprika-Zwiebel und Co.

P1250796

Makkaroni im Käseduett mit Paprika-Zwiebel-Knoblauch Trilogie.

Paprika Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit Olivenöl. Meersalz. frischen Pfeffer und einen TL Zucker kurz schwitzen lassen.

Makkaroni in Salzwasser sanft garen.

Emmentaler und Cheddar „Scottish Mild“  in kleine Würfel schneiden und miteinander vermischen.

Die Nudel abgießen und einmal kurz abschrecken. Dann  mit Gemüse Trilogie und Käse Duett mischen. Oben drauf noch etwas Meersalz. Fertig ist ein schmackhaftes Pasta Gericht.

Schnell und einfach

P1250797

 

 

Muffins selbstgemacht – Birne Zimt Muffin – leichtes Rezept

P1190400

Birnen aus dem eigenen Garten sind doch immer die Besten! Zumindest animieren mich die hauseigenen Früchte etwas „Neues“ auszuprobieren.

Birne mit Zucker/Zimt Muffins

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 115 g Zucker
  • 1 Pack Vanille Zucker
  • 1/2 Pack Bachpulver
  • 2 Eier (M)
  • 2 Birnen
  • 125 ml Speiseöl
  • 100 ml Wasser
  • nach Wahl 30 g gemahlene Nüsse oder Mandeln
  • eine Prinse Salz
  • ein Spritzer Zitrone

P1250760

Vorbereitung:

Birne entkernen und von der Schale befreien, dann in kleine Würfel schneiden mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Zucker und Zimt nach eigenem Geschmack gut mischen und ziehen lassen.

Mehl und Backpulver sowie Zucker und Vanillezucker gut mischen und zusammen in eine Schale geben. Mit Eiern, Öl und Wasser gut verrühren und dann löffelweise, gemahlene Nüsse oder Mandeln, sowie die Birnen dazugeben. Alles gleichmäßig verrühren. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, allerdings auch nicht zu zäh. Hier kann evtl. Mehl oder noch etwas Öl je nach Bedarf beigeben.

 

Den Teig in die Förmchen geben mit Zucker/Zimt Mischung bestreuen und dann geht es in den Backofen

P1250761

Menge reicht bei mir für 12 Papierförmchen und 5 Aluschälchen.

Auf 180 Grand ca 18 – 22 Minuten Umluft backen –  die Holzstäbchen Probe zeigt, ob der Teig durch ist. Oben darf der Muffin ein wenig glänzen, aber nicht feucht sein.

P1250763

Ein fluffiger Muffin, den man gerne noch aufpimpen kann, jedoch mag ich es lieber, wenn er naturbelassen bleibt.

P1250765

Ein saftiges aber nicht knatschiges Erlebnis bietet der Muffin, wenn er den richtigen Punkt erreicht hat.

Viel Spaß beim Probieren 🙂

 

Kakao to Go … oder halt so…

P1240408

Die Tage werden dunkler, es wird kälter und eine warmes Getränk für Unterwegs ist doch immer fein. Coffee to Go ist aber nicht so der Hit für jemanden der keinen Kaffee trinkt.

So habe ich mir überlegt ein paar leckere Rezepte für warme Drinks für Unterwegs zusammen zu sammeln. Klar der Handelsübliche Kakao den kennt ja jeder…

Variante Nummer 1

Warmer Kakao mit Vanille und Koriander.

Man nimmt etwas frische Vanille, zwei TL Zucker etwas gemahlenen Koriander mischt das unter den normalen warmen Kakao – ab in den Becher to Go oder auch die Thermoskanne und der Genuss ist auch unterwegs gegeben.

Variante Nummer 2

Kakao mit Ingwer und Kokosmilch

Man sollte mit Ingwer immer ein wenig sparsam sein, aber es kommt natürlich auch auf den eigenen Geschmack an. Etwas frisch geriebener Ingwer mit 1 Tasse Kokosmilch auf einen Becher normalen Milchkakao mischen erwärmen und ab geht es mit dem Geschmack durch den grauen Alltag.

 

Weitere Vorschläge werden noch folgen, denn ich probiere mich natürlich immer erst durch die Ideen durch bevor ich dafür eine Empfehlung abgebe. In diesem Sinne viel Spaß beim experimentieren.

 

 

Currywurst mit lecker Salat – einfach gemacht

Currywurst mit Salat
Currywurst Salat

 

Viele haben ja das Standard – Programm Currywurst Pommes im Kopf, eine Alternative ist oft der Kartoffelsalat, doch muss es immer frittiert oder Mayo lastig sein? Definitiv NEIN!

Zuerst wurde die Curry-Bockwurst, wie der Volksmund sie nennt mit Käse-Griller und Fleisch auf den Grill geparkt.

Curry2
Grillgut …

Salat ist ja immer eine Sache nicht jeder mag alles, deswegen wurde aus dem gemischten bunten, vorerst zwei Simple gemischte.

china1
Chinokohl und Schafskäse plus Gouda

Chinakohl waschen und in schmale Streifen schneiden, Schafskäse und Gouda fein würfeln und unter den Chinakohl heben mit etwas Kristallsalz ziehen lassen.

gemischtSalat1
gemischte Karotten, Gurke, Paprika
  • 1 Salatgurke
  • 1 gelbe Karotte
  • 1 orange Karotte
  • 1 rote Spitzpaprika
  • etwas frische geschnittene Kresse
  • 1 TL Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Hier werden die Karotten grob geraspelt und Gurke und Paprika in kleine Würfel geschnitten, sodass man beim essen wirklich alles im Mund hat und man die Komposition des Geschmackes genießen kann.

Dazu 3 Nektarinen entkernt und gehäutet in Würfel geschnitten – allerdings ist es besser diese extra zu legen, damit jeder sich nach dem eigenen Geschmack den Salat zusammen basteln kann. Ich habe alles drei gemischt.

Für das Dressing:

  • 1 El Honig
  • 3 El Joghurt Natur
  • etwas Salz, etwas Pfeffer aus der Mühle
  • frische Kräuter geschnitten
  • etwas Orangensaft

Das Dressing gut verrühren und kühl lagern.

 

Curry1
Currywurst Salat ohne Dressing

Man kann sich nach belieben den Salat zusammenstellen, die Currywurst mit oder ohne Sauce und mit oder ohne Currypulver.

Ein frischer Salat der  beliebig kombinierbar ist. Besonders in Art der Frucht kann man je nach Jahreszeit und Geschmack tauschen

 

Farfalle – Hack-Arrabbiata hmmm lecker

P1240438

Farfalle – sie sehen aus wie kleine Schleifchen, manche nennen sie auch Schmetterlingsnudeln.  Sie sehen gut aus und schmecken halt ganz normal, wie sollte es auch anders sein.

Arrabbiata

  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Estragon
  • Basilikum
  • Kristallsalz aus der Mühle
  • roten Pfeffer aus der Mühle

Die Tomaten und Zwiebeln würfeln mit dem Olivenöl in einem Topf schmoren lassen und richtig zerkochen lassen. Chilischoten klein schneiden mit geschnitten Knoblauch dazugeben und aufkochen lassen. Kurz vor Ende die frisch geschnittenen Kräuter untergeben und mit Pfeffer und Salz noch ein wenig abschmecken.

500 g Hackfleisch gemischt mit Paprika gewürzt Salz und Pfeffer sowie ein Hauch Curry gut anbraten und in die Sauce geben. Alles einmal kurz aufkochen lassen.

Pasta ganz normal aldente kochen.

Lasst es Euch schmecken.

So schnell und einfach eine scharfe Hacksauce

Bisschen Salat muss doch oder?

P1240410

 

Diesmal habe ich eine neue Art von Dressing probiert. Für den Salat die Basis Chinakohl, weiße Bohnen, Schafskäse. Dazu Thunfisch in Stückchen und ein frisches Hühnerei aus dem Hofladen von garantiert freilaufenden Hühnern 🙂

Das Dressing besteht aus

  • 100 g Joghurt
  • 2 El Senf
  • 1 halbe Tasse Zwiebelbrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas frischer Dill und Petersilie gehackt
  • 1 TL Rotweinessig
  • 1 EL Zucher

Knoblauchzehen pressen und mit allen anderen Zutaten gut verquirlen, man kann mit Salz und Pfeffer abschmecken muss es aber nicht.

Wichtig ist der eigene  Geschmack, wer es noch einen Hauch frischer mag nimmt den Saft einer Viertel Zitrone dazu.

Ich meine ich habe schon einmal erwähnt warum ich am liebsten Chinakohl als Salat nehme oder? Ach was soll es, er wird halt nicht so schnell latischig und hält sich auch ein paar Tage ohne Probleme im Kühlschrank im Gegensatz zu manch anderen die dann auch etwas bitter werden.

Gurkensalat in einer süßen Zwiebelsauce

gurkensalat

Ich glaube es gibt 20 Millionen Gurkensalat Rezepte.  Einen Aufwand betreibt man dabei eigentlich nur bei der Sauce.  Also Salatgurke waschen, schälen wie ihr mögt in dünne Scheibchen schneiden und dann mit der Sauce tränken, doch wie entsteht diese Süße Zwiebelsauce.

Zutaten:

  • 3 mutige rote Zwiebeln
  • 2 EL brauner Zucker
  • 3 EL Rotweinessig
  • der Saft einer Zitrone
  • 2 Tl Lindenblüten Honig
  • 1/2 Tasse Wasser
  • etwas Knoblauchsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1/2 Tasse Orangensaft
  • frischer Dill

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit dem Zucker in einem Topf geben und anschwitzen. Dann wird es mit dem Wasser abgelöscht Honig, Essig Saft und Senf dazugeben. Richtig aufkochenlassen und dann mit dem Zauberstab ordentlich pürieren.

Durch ein Sieb geben, klein gehackten Dill dazu geben mit Pfeffer und Knoblauchsalz abschmecken, immer schön den eigenen Geschmack beachten. Noch einmal kurz aufkochen und in eine Flasche füllen. Dann kühl und dunkel mindestens 7 Tage haltbar.

 

 

Blumenkohl Salat – Sommerliche frische

blumenkohlsalat

Wer es mal ohne die üblichen Mayo Salate mag probiert vielleicht mal den wirklich einfachen Blumenkohlsalat. je nach Geschmack mit oder ohne Ananas.

Und so einfach geht es:

Zutaten:

  • Blumenkohl
  • Mais und Erbsen
  • Paprika
  • Ananas
  • frische Kräuter
  • etwas Zitronensaft
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 El Zucker
  • Salz/Pfeffer
  • 1/2 Tasse Wasser mit 1/2 Tasse Orangensaft

Den Blumgenkohl sowie Mais und Erbsen müssen gekocht sein, damit sie eine angenehme Konsitenz haben, nattürlich kann man Mais und Erbsen auch aus der Dose nehmen, aber frische gekochte habe einfach einen anderen Biss – doch wenn es schnell gehen muss, Dose auf und bei geben.

Paprika klein schneiden.

Blumenkohlröschen mit dem Gemüse Mischen auf Wunsch mit oder ohne Ananas.

Lauchzwiebeln kleingeschnitten und Kräuter geschnitten mit Zucker Saft und Wasser zu einem Dressing rühren. Dieses mit Salz/Pfeffer und Zitronensaft abschmecken über den Blumenkohl, Erbsen, Mais Paprika geben und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

P1220630

Nicht ganz so schwer wie die üblichen Salate mit Mayo.

Deftige Sauce zum Wurstschaschlik

zigeunersauce

Zigeunersauce, Schaschliksauce, Balkansauce oder wie man sie auch immer nennen möchte gibt die Abrundung zu unseren Wurstspießen oder auch Schaschlik bzw Fleischspießen. Sie geht wirklich leicht und jeder kann sie ganz nach seinem Geschmack selbermachen.

Meine Basis besteht aus:

  • etwas Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Fleischtomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • frische Kräuter nach Geschmack
  • Salz/Pfeffer
  • 2 bis 4 EL Zucker nach Geschmack
  • Saft einer halben Zitrone

Die Zwiebel schwitze ich mit den gehäuteten Tomaten und den klein geschnitten Paprika in einem Topf an. Die Tomaten zerkochen ziemlich schnell und geben eigentlich eine gute Basis für die Sauce. Ich gebe den Zitronensaft dazu und bringe das ganze zum aufkochen. Wenn es etwas sehr Breiartig ist hilft ein wenig Wasser. Nun Knoblauchzehe dazu geben und mit Salz und Pfeffer und Zucker abschmecken. Frische Kräuter gebe ich erst kurz vor Fertig in die Sauce, damit sie nicht ganz verkochen. Wer es fruchtig mag kann mir Ananassaft noch ein wenig arbeiten. Diese Sauce ist allerdings warm zu geniessen.

Da ich es manchmal etwas schärfer mag nehme ich noch Curry und Chilli dazu, aber das hängt auch von meiner Tagesform ab, aber hey immer schön mutig sein, nur so findet man für sich das passende Erlebnis.