Gemüse-Curry mit Reis

P1260315

Hallo ich war etwas nachlässig, aber ich befinde mich auch im Urlaub und ich habe dadurch nun auch ein bisschen Zeit Dinge zu versuchen die ganz einfach sind.

Reis für 4 Portionen nebenbei kochen.

Zutaten:

  • 400 g Champis
  • 3 Karotten
  • 2 Spitzpaprika rot
  • 250 g Zuckerschoten
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Curry Pulver oder Paste
  • Etwas Kreuzkümmel
  • Kurkuma
  • Zucker/Salz/Pfeffer
  • Kokosmilch

P1260312

  • Pilze putzen
  • Karotten schälen und in Streifen schneiden
  • Paprika Würfeln
  • Zwiebeln klein schneiden
  • Zuckerschoten schneiden
  • Knoblauchzehen schneiden

Das Gemüse mit Olivenöl in einem Topf oder in einer Pfanne mit etwas Zucker anrösten und mit Kokosmilch ablöschen. Mit Kurkuma, Kreuzkümmel, Curry, Salz und Pfeffer nach eigenen Geschmack würzen und leicht reduziert köcheln.

Mit Reis ein leckeres Gericht mal ganz ohne Fleisch.

 

 

Advertisements

Folienkartoffeln klein ohne Folie mit Kartoffelcreme

Normal sollte man auf Kartoffelschale verzichten, denn es kann durchaus zu Vergiftungen führen. Die Vitamine liegen nicht wie ein alter Glaube es besagt in der Schale der Knolle.

Aber bei Pellkartoffeln kann man diese durchaus leicht entfernen, Folienkartoffeln dagegen kann man prima aus der Schale löffeln. Bei meinen kleinen Kartoffeln lasse ich die Schale oft einfach beim Essen auf den Teller.

kartoffelcreme

Kleine Kartoffeln gut schrubben und dann kochen. Danach gebe ich sie gerne noch ein wenig in eine Pfanne und brate sie noch leicht an.  Die kleinen Kartoffeln haben für mich einfach einen besonderen Geschmack.

Die Kartoffelcreme besteht aus

  • 100 g Magerquark
  • 100 g Joghurt Natur
  • 2 Essiggurken nach Wunsch auch Gewürzgurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas geriebenen Ingwer
  • frischem Dill und Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Den Quark und den Joghurt verrühren, sodass er schön cremig wird. Knoblauch durch eine Presse dazu geben. Den Ingwer nach belieben rein reiben und die Gurken klein schneiden, sowie die Kräuter Menge nach eigenem Geschmack klein haken und untermischen. Mit Salz und Pfeffer nur noch leicht abschmecken und dann mit den kleinen Kartoffeln genießen, Wer mag kann die Kartoffeln im Vorfeld pellen.

Einfaches Essen, was gerade im Frühjahr sehr lecker ist.

 

Möhrchen und Kohlrabi in Käsecreme

Möhrchen und Kohlrabi sind an sich eine sehr leichte Kombination die wir im Frühjahr gerne verwenden. Auch wenn wir uns zu den Fleischfressern zählen und gerne auch mal deftiges auf den Teller bringen, finden wir den Grundsatz der Landfrauen „Und am Sonntag gibt es den Braten“ gar nicht verkehrt. Es muss ja nicht immer Fleisch dabei sein.

Leckeres Frühlingsgericht, das wirklich satt macht sind Möhrchen und Kohlrabi in einer frischen Käsecreme.

KohlrabiMoehrchen

Zutaten:

  • 500 g Möhrchen
  • 2 Kohlrabi
  • etwas frischer Dill und Petersilie
  • 3 EL Frischkäse mit Kräutern bevorzugt Schnittlauch
  • 2 EL Frischkäse natur
  • 1 EL frische Butter
  • 1 TL Zucker
  • 20 ml Gemüsebrühe
  • Kristallsalz aus der Mühle
  • Pfeffer aus der Mühle

Das Gemüse putzen und schälen und in Mundgerechte Stücke schneiden, das ganze wird im kochendem Wasser kurz gegart und kommt dann mit der Butter in Pfanne und wird von allen Seiten leicht angebraten.

Mit der Brühe ablöschen und den Zucker dazu geben. Nun den Frischkäse dazugeben und stetig rühren. Vor dem Servieren die frischen gehackten Kräuter drunter rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Gericht ist ein einfach leckeres Mahl, für Groß und Klein.

WERBUNG – UNBEZAHLT

„Auf Fragen wo man Schnittlauch Frischkäse findet, ich nutze von Almette  Balance Schnittlauch“

Wie gesagt ich nehme es – meine persönlich Überzeugung, sicherlich mag es auch noch andere geben!

 

 

 

Frikadelle Art der scharfen Müllerin

hacksteak

Hacksteak ala Müller wurde hier abgewandelt in eine Frikadelle alias Bulette nach Art de scharfen Müllerin.

Für die Frikadelle:

  • 500 g Thüringer Mett
  • 1 Schalotte fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 1 leicht gekochte geschnetzelte Karotte
  • 1/4 Paprika klein gewürfelt
  • 1 Ei
  • 1 El mittelscharfer Senf
  • 1 Tl Tomatenmark

Die Zutaten für die Frikadelle gut durchmischen Bouletten formen und von beiden Seiten scharf anbraten. Dann kann man die Frikadellen auf einem Blech bei kleiner Temperatur nach garen lassen.

Für die Soße:

Eine Basis der persönlichen liebsten Hollandaise. 300 ml Grundbasis

  • 1 Tl Sambal Olek
  • 1 Tl Zucker
  • etwas Safran
  • etwas Curry
  • und frisch gemahlener Pfeffer.

Persönlich Vorliebe Erbsen und Möhren direkt in der Soße mit Aufwärmen.

Beilagen kann man nach Bedarf mit Pommes, Salzkartoffeln, Stampfkartoffeln oder Kartoffelecken selber gestalten. Auch eine Art Stampfkartoffel Rösti eignet sich hervorragend zu dem Gericht.

Aber auch mit Reis oder Bandnudeln ist es ein leckeres Gericht.

Salat mit Blumenkohl, Schafskäse und frischen Erdbeeren

salaterdb1

Ja, lange nichts probiert, aber mit dem langen Winter 🙂 habe ich Lust auf das Frühjahr bekommen. Heute gibt es einen tollen Salat Vorschlag.

Zutaten:

  • 1/2 blanchierten Blumenkohl
  • 2 Salatherzen
  • 1 Lauchzwiebel
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Hirten oder Schafskäse nach Geschmack
  • 1/2 Becher Joghurt natur
  • Saft einer Orange
  • etwas frischen Ingwer
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Zucker
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Dill und Schnittlauch nach Bedarf

salaterdb2

Den Joghurt vermischt man mit dem Zucker, Saft der Orange und dem Spitzer Zitrone, etwas Ingwer unter reiben und die klein geschnitten Lauchzwiebeln dazugeben. Geschnittener Dill und Schnittlauch kann nach Geschmack und Bedarf dem Dressing dazu gegeben werden.

Die Erdbeeren waschen und nach Wunsch in Scheiben, Hälften schneiden. Den Schafskäse in Würfel schneiden. Den Blumenkohl nach Wahl in Röschen aufteilen oder in beliebig große Stücke schneiden. Salatherzen gut waschen und richtig aus schleudern.

Zum Servieren eine Pfeffermühle mit auf den Tisch stellen, denn Erdbeeren mit Pfeffer haben wirklich ein extrem tolles Aroma, auch wenn sich doch einige mit der fruchtig scharf Variante schwer tun. Deswegen sollte man den Gästen einfach die Wahl lassen.

Erdnuss Chipper – so einfach und nur 4 Zutaten

P1260023

Was braucht man für leckere Erdnuss Chipper?

Ganz klar Erdnüsse, wer sie nicht selber rösten und salzen will nimmt einfach gesalzene. Ansonsten frische Erdnüsse in eine Pfanne geben mit etwas Nussöl leicht anrösten und Alexandersalz einmal gut würzen. Abkühlen lassen und dann einfach grob hacken!

  • 250 g Erdnussbutter
  • 180 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g gehackte Erdnüsse

Die Zutaten gut vermischen und dann  ca 2 Zentimeter große Kugeln formen und die mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Man kann die Kugeln mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer (rund) ein wenig andrücken, das ergibt ein schönes Muster und sie bekommen eine tolle runde Form.

Nun geht es in den Backofen Umluft 180 Grad für ca 12 Minuten backen, dann die Plätzchen ein wenig abkühlen lassen und vom Blech nehmen auf ein Gitter legen, damit sie komplett auskühlen können.

Guten Hunger!

Die Mischung aus Süß und Salzig besonders lecker!

 

Kokos Biscotti – Lecker und wirklich leicht selbstgemacht

P1250950

Einen fröhlichen und lieben Nikolaus Euch allen – pünktlich zu diesem Tag eines meiner Lieblingsrezepte in Bereich Weihnachtsplätzchen nach Familien Tradition. Das schöne daran ist, das man sie einfach von einer Rolle schneidet und somit ein Stück vom Ganzen mit jedem Plätzchen bekommt.

P1260012

Kokos-Biscotti

Zutaten:

  • 385 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 115 g Butter
  • 1/2 Pack Backpulver
  • 1 Vanille Zucker
  • 200 g Kokosraspeln
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 Tafel  Weiße Schokolade raspeln
  • Prise Salz

Die Zutaten gut vermischen und ordentlich durchkneten, dann wird jeweils aus 1/3 der Teiges eine Rolle geformt circa 15 Zentimeter lang, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad ca 12 – 15 Minuten backen.

Dann ca Daumendicke  Stücke von der Rolle abschneiden und diese jeweils von jeder Seite noch einmal 5 Minuten backen lassen.

P1260017

 

Nach dem abkühlen, kann man die einzelnen Stücke noch mit Puderzucker verfeinern, das ist allerdings auch kein muss. Die Biscotti sollten gut zugedeckt aufbewahrt werden. Alternativ kann man sie auch bis zu  15 Wochen einfrieren. Allerdings finde ich sie frisch in der Adventszeit immer noch am knusprigsten.

Ich hoffe ihr habt eine ebensolche Freude an den vielen Möglichkeiten den Geschmack zu verändern, eine weiter Variante wird sicherlich noch folgen

Schoko-Knusper – mit Zimt und Cornflakes Mischung

P1260011

Schoko Knusper ist ganz einfach gemacht man besorgt sich Cornflakes, die gibt es auch in verschiedenen Sorten, ich habe mich für die Normalen, die mit Nuts und die Weißen entschieden. Von jeder Sorte 3 Becher in eine Schale geben und gut mischen.

Methode – Deckel drauf und hüpfen lassen wirkt irgendwie immer 🙂

Für das Schoko im Knusper sorgt 1 Tafel Vollmilch Schokolade und 1 Tafel Halbbitter Schokolade. 2 EL Zucker Zimt Mischung – 20 g Kokosöl und 75 g Butter.  Alle Zutaten für den Schokoteil in einem Wasserbad schmelzen lassen und gut verrühren.

Methode – Kleiner Topf im großen Topf geht bei mir am einfachsten.

Cornflakes und Schokoladenmasse zusammen geben gut mischen und mit dem Löffel kleine Häufchen auf Backpapier geben. Kaltstellen und bei Bedarf mit einer Puderzucker Zimt Mischung bestreuen.

Fertig ist der Schoko-Knusper!

 

Bohneneintopf frisch und lecker

P1250828a

Mit frischen Böhnchen schmeckt der Bohneneintopf doch am Besten. Hier hat das Gemüse noch eine Herkunft? Kartoffeln vom Steffenhof, Lauchzwiebel und Bohnen aus der Region.

P1250810

Bohnen putzen gehört wohl nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten aber mit dem richtigen Hümmelchen ist es schnell gemacht. Dann die Böhnchen noch waschen und schnippeln.

P1250811

Bei meinen Eintöpfen ist die Basis immer Gemüsebrühe aus Sellerie, Karotte, Zwiebel und Kräutern. Aber wenn jemand von Euch die Basis etwas anders macht nur her mit den Rezepten, ich lerne ja gerne noch dazu.

Lauchzwiebelchen schneiden und mit Butter und Zucker ein wenig an schwitzen. Ablöschen mit Brühe und Kartoffel Würfel dazu geben. Bohnenkraut klein gehackt dazu und Aufkochen lassen. Dann die Böhnchen dazu mit Minikarottenwürfeln und gar kochen. Kurz vor Ende noch ein wenig Bockwurst rein geschnitten. Mit Kristallsalz und Petersilie verfeinern und nach eigenem Dünken abschmecken.

P1250827

Fertig !

Man schmeckt den Unterschied zu Bohnen aus der Dose oder dem Glas. Nichts geht über die wirkliche Frische und ich bin mir sicher – so kochen kann jeder!

 

Makkaroni Paprika-Zwiebel und Co.

P1250796

Makkaroni im Käseduett mit Paprika-Zwiebel-Knoblauch Trilogie.

Paprika Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit Olivenöl. Meersalz. frischen Pfeffer und einen TL Zucker kurz schwitzen lassen.

Makkaroni in Salzwasser sanft garen.

Emmentaler und Cheddar „Scottish Mild“  in kleine Würfel schneiden und miteinander vermischen.

Die Nudel abgießen und einmal kurz abschrecken. Dann  mit Gemüse Trilogie und Käse Duett mischen. Oben drauf noch etwas Meersalz. Fertig ist ein schmackhaftes Pasta Gericht.

Schnell und einfach

P1250797