Erdnuss Chipper – so einfach und nur 4 Zutaten

P1260023

Was braucht man für leckere Erdnuss Chipper?

Ganz klar Erdnüsse, wer sie nicht selber rösten und salzen will nimmt einfach gesalzene. Ansonsten frische Erdnüsse in eine Pfanne geben mit etwas Nussöl leicht anrösten und Alexandersalz einmal gut würzen. Abkühlen lassen und dann einfach grob hacken!

  • 250 g Erdnussbutter
  • 180 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g gehackte Erdnüsse

Die Zutaten gut vermischen und dann  ca 2 Zentimeter große Kugeln formen und die mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Man kann die Kugeln mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer (rund) ein wenig andrücken, das ergibt ein schönes Muster und sie bekommen eine tolle runde Form.

Nun geht es in den Backofen Umluft 180 Grad für ca 12 Minuten backen, dann die Plätzchen ein wenig abkühlen lassen und vom Blech nehmen auf ein Gitter legen, damit sie komplett auskühlen können.

Guten Hunger!

Die Mischung aus Süß und Salzig besonders lecker!

 

Advertisements

Kokos Biscotti – Lecker und wirklich leicht selbstgemacht

P1250950

Einen fröhlichen und lieben Nikolaus Euch allen – pünktlich zu diesem Tag eines meiner Lieblingsrezepte in Bereich Weihnachtsplätzchen nach Familien Tradition. Das schöne daran ist, das man sie einfach von einer Rolle schneidet und somit ein Stück vom Ganzen mit jedem Plätzchen bekommt.

P1260012

Kokos-Biscotti

Zutaten:

  • 385 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 115 g Butter
  • 1/2 Pack Backpulver
  • 1 Vanille Zucker
  • 200 g Kokosraspeln
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 Tafel  Weiße Schokolade raspeln
  • Prise Salz

Die Zutaten gut vermischen und ordentlich durchkneten, dann wird jeweils aus 1/3 der Teiges eine Rolle geformt circa 15 Zentimeter lang, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad ca 12 – 15 Minuten backen.

Dann ca Daumendicke  Stücke von der Rolle abschneiden und diese jeweils von jeder Seite noch einmal 5 Minuten backen lassen.

P1260017

 

Nach dem abkühlen, kann man die einzelnen Stücke noch mit Puderzucker verfeinern, das ist allerdings auch kein muss. Die Biscotti sollten gut zugedeckt aufbewahrt werden. Alternativ kann man sie auch bis zu  15 Wochen einfrieren. Allerdings finde ich sie frisch in der Adventszeit immer noch am knusprigsten.

Ich hoffe ihr habt eine ebensolche Freude an den vielen Möglichkeiten den Geschmack zu verändern, eine weiter Variante wird sicherlich noch folgen

Schoko-Knusper – mit Zimt und Cornflakes Mischung

P1260011

Schoko Knusper ist ganz einfach gemacht man besorgt sich Cornflakes, die gibt es auch in verschiedenen Sorten, ich habe mich für die Normalen, die mit Nuts und die Weißen entschieden. Von jeder Sorte 3 Becher in eine Schale geben und gut mischen.

Methode – Deckel drauf und hüpfen lassen wirkt irgendwie immer 🙂

Für das Schoko im Knusper sorgt 1 Tafel Vollmilch Schokolade und 1 Tafel Halbbitter Schokolade. 2 EL Zucker Zimt Mischung – 20 g Kokosöl und 75 g Butter.  Alle Zutaten für den Schokoteil in einem Wasserbad schmelzen lassen und gut verrühren.

Methode – Kleiner Topf im großen Topf geht bei mir am einfachsten.

Cornflakes und Schokoladenmasse zusammen geben gut mischen und mit dem Löffel kleine Häufchen auf Backpapier geben. Kaltstellen und bei Bedarf mit einer Puderzucker Zimt Mischung bestreuen.

Fertig ist der Schoko-Knusper!

 

Bohneneintopf frisch und lecker

P1250828a

Mit frischen Böhnchen schmeckt der Bohneneintopf doch am Besten. Hier hat das Gemüse noch eine Herkunft? Kartoffeln vom Steffenhof, Lauchzwiebel und Bohnen aus der Region.

P1250810

Bohnen putzen gehört wohl nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten aber mit dem richtigen Hümmelchen ist es schnell gemacht. Dann die Böhnchen noch waschen und schnippeln.

P1250811

Bei meinen Eintöpfen ist die Basis immer Gemüsebrühe aus Sellerie, Karotte, Zwiebel und Kräutern. Aber wenn jemand von Euch die Basis etwas anders macht nur her mit den Rezepten, ich lerne ja gerne noch dazu.

Lauchzwiebelchen schneiden und mit Butter und Zucker ein wenig an schwitzen. Ablöschen mit Brühe und Kartoffel Würfel dazu geben. Bohnenkraut klein gehackt dazu und Aufkochen lassen. Dann die Böhnchen dazu mit Minikarottenwürfeln und gar kochen. Kurz vor Ende noch ein wenig Bockwurst rein geschnitten. Mit Kristallsalz und Petersilie verfeinern und nach eigenem Dünken abschmecken.

P1250827

Fertig !

Man schmeckt den Unterschied zu Bohnen aus der Dose oder dem Glas. Nichts geht über die wirkliche Frische und ich bin mir sicher – so kochen kann jeder!

 

Makkaroni Paprika-Zwiebel und Co.

P1250796

Makkaroni im Käseduett mit Paprika-Zwiebel-Knoblauch Trilogie.

Paprika Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit Olivenöl. Meersalz. frischen Pfeffer und einen TL Zucker kurz schwitzen lassen.

Makkaroni in Salzwasser sanft garen.

Emmentaler und Cheddar „Scottish Mild“  in kleine Würfel schneiden und miteinander vermischen.

Die Nudel abgießen und einmal kurz abschrecken. Dann  mit Gemüse Trilogie und Käse Duett mischen. Oben drauf noch etwas Meersalz. Fertig ist ein schmackhaftes Pasta Gericht.

Schnell und einfach

P1250797

 

 

Muffins selbstgemacht – Birne Zimt Muffin – leichtes Rezept

P1190400

Birnen aus dem eigenen Garten sind doch immer die Besten! Zumindest animieren mich die hauseigenen Früchte etwas „Neues“ auszuprobieren.

Birne mit Zucker/Zimt Muffins

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 115 g Zucker
  • 1 Pack Vanille Zucker
  • 1/2 Pack Bachpulver
  • 2 Eier (M)
  • 2 Birnen
  • 125 ml Speiseöl
  • 100 ml Wasser
  • nach Wahl 30 g gemahlene Nüsse oder Mandeln
  • eine Prinse Salz
  • ein Spritzer Zitrone

P1250760

Vorbereitung:

Birne entkernen und von der Schale befreien, dann in kleine Würfel schneiden mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Zucker und Zimt nach eigenem Geschmack gut mischen und ziehen lassen.

Mehl und Backpulver sowie Zucker und Vanillezucker gut mischen und zusammen in eine Schale geben. Mit Eiern, Öl und Wasser gut verrühren und dann löffelweise, gemahlene Nüsse oder Mandeln, sowie die Birnen dazugeben. Alles gleichmäßig verrühren. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, allerdings auch nicht zu zäh. Hier kann evtl. Mehl oder noch etwas Öl je nach Bedarf beigeben.

 

Den Teig in die Förmchen geben mit Zucker/Zimt Mischung bestreuen und dann geht es in den Backofen

P1250761

Menge reicht bei mir für 12 Papierförmchen und 5 Aluschälchen.

Auf 180 Grand ca 18 – 22 Minuten Umluft backen –  die Holzstäbchen Probe zeigt, ob der Teig durch ist. Oben darf der Muffin ein wenig glänzen, aber nicht feucht sein.

P1250763

Ein fluffiger Muffin, den man gerne noch aufpimpen kann, jedoch mag ich es lieber, wenn er naturbelassen bleibt.

P1250765

Ein saftiges aber nicht knatschiges Erlebnis bietet der Muffin, wenn er den richtigen Punkt erreicht hat.

Viel Spaß beim Probieren 🙂

 

Kakao to Go … oder halt so…

P1240408

Die Tage werden dunkler, es wird kälter und eine warmes Getränk für Unterwegs ist doch immer fein. Coffee to Go ist aber nicht so der Hit für jemanden der keinen Kaffee trinkt.

So habe ich mir überlegt ein paar leckere Rezepte für warme Drinks für Unterwegs zusammen zu sammeln. Klar der Handelsübliche Kakao den kennt ja jeder…

Variante Nummer 1

Warmer Kakao mit Vanille und Koriander.

Man nimmt etwas frische Vanille, zwei TL Zucker etwas gemahlenen Koriander mischt das unter den normalen warmen Kakao – ab in den Becher to Go oder auch die Thermoskanne und der Genuss ist auch unterwegs gegeben.

Variante Nummer 2

Kakao mit Ingwer und Kokosmilch

Man sollte mit Ingwer immer ein wenig sparsam sein, aber es kommt natürlich auch auf den eigenen Geschmack an. Etwas frisch geriebener Ingwer mit 1 Tasse Kokosmilch auf einen Becher normalen Milchkakao mischen erwärmen und ab geht es mit dem Geschmack durch den grauen Alltag.

 

Weitere Vorschläge werden noch folgen, denn ich probiere mich natürlich immer erst durch die Ideen durch bevor ich dafür eine Empfehlung abgebe. In diesem Sinne viel Spaß beim experimentieren.

 

 

Currywurst mit lecker Salat – einfach gemacht

Currywurst mit Salat
Currywurst Salat

 

Viele haben ja das Standard – Programm Currywurst Pommes im Kopf, eine Alternative ist oft der Kartoffelsalat, doch muss es immer frittiert oder Mayo lastig sein? Definitiv NEIN!

Zuerst wurde die Curry-Bockwurst, wie der Volksmund sie nennt mit Käse-Griller und Fleisch auf den Grill geparkt.

Curry2
Grillgut …

Salat ist ja immer eine Sache nicht jeder mag alles, deswegen wurde aus dem gemischten bunten, vorerst zwei Simple gemischte.

china1
Chinokohl und Schafskäse plus Gouda

Chinakohl waschen und in schmale Streifen schneiden, Schafskäse und Gouda fein würfeln und unter den Chinakohl heben mit etwas Kristallsalz ziehen lassen.

gemischtSalat1
gemischte Karotten, Gurke, Paprika
  • 1 Salatgurke
  • 1 gelbe Karotte
  • 1 orange Karotte
  • 1 rote Spitzpaprika
  • etwas frische geschnittene Kresse
  • 1 TL Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Hier werden die Karotten grob geraspelt und Gurke und Paprika in kleine Würfel geschnitten, sodass man beim essen wirklich alles im Mund hat und man die Komposition des Geschmackes genießen kann.

Dazu 3 Nektarinen entkernt und gehäutet in Würfel geschnitten – allerdings ist es besser diese extra zu legen, damit jeder sich nach dem eigenen Geschmack den Salat zusammen basteln kann. Ich habe alles drei gemischt.

Für das Dressing:

  • 1 El Honig
  • 3 El Joghurt Natur
  • etwas Salz, etwas Pfeffer aus der Mühle
  • frische Kräuter geschnitten
  • etwas Orangensaft

Das Dressing gut verrühren und kühl lagern.

 

Curry1
Currywurst Salat ohne Dressing

Man kann sich nach belieben den Salat zusammenstellen, die Currywurst mit oder ohne Sauce und mit oder ohne Currypulver.

Ein frischer Salat der  beliebig kombinierbar ist. Besonders in Art der Frucht kann man je nach Jahreszeit und Geschmack tauschen

 

Farfalle – Hack-Arrabbiata hmmm lecker

P1240438

Farfalle – sie sehen aus wie kleine Schleifchen, manche nennen sie auch Schmetterlingsnudeln.  Sie sehen gut aus und schmecken halt ganz normal, wie sollte es auch anders sein.

Arrabbiata

  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Estragon
  • Basilikum
  • Kristallsalz aus der Mühle
  • roten Pfeffer aus der Mühle

Die Tomaten und Zwiebeln würfeln mit dem Olivenöl in einem Topf schmoren lassen und richtig zerkochen lassen. Chilischoten klein schneiden mit geschnitten Knoblauch dazugeben und aufkochen lassen. Kurz vor Ende die frisch geschnittenen Kräuter untergeben und mit Pfeffer und Salz noch ein wenig abschmecken.

500 g Hackfleisch gemischt mit Paprika gewürzt Salz und Pfeffer sowie ein Hauch Curry gut anbraten und in die Sauce geben. Alles einmal kurz aufkochen lassen.

Pasta ganz normal aldente kochen.

Lasst es Euch schmecken.

So schnell und einfach eine scharfe Hacksauce

Bisschen Salat muss doch oder?

P1240410

 

Diesmal habe ich eine neue Art von Dressing probiert. Für den Salat die Basis Chinakohl, weiße Bohnen, Schafskäse. Dazu Thunfisch in Stückchen und ein frisches Hühnerei aus dem Hofladen von garantiert freilaufenden Hühnern 🙂

Das Dressing besteht aus

  • 100 g Joghurt
  • 2 El Senf
  • 1 halbe Tasse Zwiebelbrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas frischer Dill und Petersilie gehackt
  • 1 TL Rotweinessig
  • 1 EL Zucher

Knoblauchzehen pressen und mit allen anderen Zutaten gut verquirlen, man kann mit Salz und Pfeffer abschmecken muss es aber nicht.

Wichtig ist der eigene  Geschmack, wer es noch einen Hauch frischer mag nimmt den Saft einer Viertel Zitrone dazu.

Ich meine ich habe schon einmal erwähnt warum ich am liebsten Chinakohl als Salat nehme oder? Ach was soll es, er wird halt nicht so schnell latischig und hält sich auch ein paar Tage ohne Probleme im Kühlschrank im Gegensatz zu manch anderen die dann auch etwas bitter werden.