Farfalle – Hack-Arrabbiata hmmm lecker

P1240438

Farfalle – sie sehen aus wie kleine Schleifchen, manche nennen sie auch Schmetterlingsnudeln.  Sie sehen gut aus und schmecken halt ganz normal, wie sollte es auch anders sein.

Arrabbiata

  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Estragon
  • Basilikum
  • Kristallsalz aus der Mühle
  • roten Pfeffer aus der Mühle

Die Tomaten und Zwiebeln würfeln mit dem Olivenöl in einem Topf schmoren lassen und richtig zerkochen lassen. Chilischoten klein schneiden mit geschnitten Knoblauch dazugeben und aufkochen lassen. Kurz vor Ende die frisch geschnittenen Kräuter untergeben und mit Pfeffer und Salz noch ein wenig abschmecken.

500 g Hackfleisch gemischt mit Paprika gewürzt Salz und Pfeffer sowie ein Hauch Curry gut anbraten und in die Sauce geben. Alles einmal kurz aufkochen lassen.

Pasta ganz normal aldente kochen.

Lasst es Euch schmecken.

So schnell und einfach eine scharfe Hacksauce

Advertisements

Weihnachtsessen Wunderbar

Natürlich Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, das Liebe und Frieden in Euren Herzen leben und ihr es mit den Menschen geniessen könnt die Euch so wichtig sind.

Natürlich vergessen wir auch nicht die, denen es nicht so gut geht wie uns, so haben wir uns auf den Weg gemacht und selbstgemachte Marmelade an einen Treffpunkt für Wohnungslose gebracht. Neben Aronia, Bratapfel und Kirch Ingwer Marmelade auch Birne Marzipan. 18 gemischte Gläser versüßen hoffentlich die Weihnachtstage für die Menschen, die sich nicht wie wir zum Essen mit der Familie getroffen haben. Ich wünsche das alle Menschen ein wenig Weihnachtsstimmung im Herzen tragen und die Welt wieder ein wenig zur Besinnung kommt.

Nun aber zu meinen kleinen Tipps für ein leckeres nicht zu deftiges Weihnachtsessen.

p1210995

Hühnchenbrust haben wir einfach gewürzt mit leckerem Würzpapier, einfach das Fleisch in das Papier legen und ohne Fett von beiden Seiten anbraten,  Es ist super würzig und richtig saftig. Wer sich nicht zutraut selber zu marinieren fährt damit wirklich gut.

Um den Rotkohl noch ein wenig Pepp zugeben verzichte ich auf Apfel gebe aber etwas Preiselberren dazu. So hat er auch eine fruchtige Frische und schmeckt eben nicht nach Apfel, das wird mir persönlich manchmal zu intensiv.

Für die Sauce ist natürlich der Sud vom Geflügel praktisch, aber da es das ja bei meiner Version nicht gegeben, also etwas Geflügelbrühe, mit Zwiebelchen und Sahne. Auch wirklich einfach und lecker dazu ein Semmelknödel, allerdings habe ich ihn noch nicht selbergemacht, da werde ich mich aber auch mal herantrauen.

p1210998

Nachtisch eine leckere Rotweincreme. Diese habe ich mit einen lieblichen Rotwein, Sahne und rote Götterspeise selber gemacht.

Vom Arbeitsaufwand wirklich im Rahmen und ein leckeres Mahl.

 

Rote Beete Suppe

p1210918

Rote Beete erleben momentan eine neue Beliebtheit – diese Rübe gilt als kleines Wundermittel. Allerdings eher als Rohkost verwendet. Doch heute wollte ich dann doch lieber eine Rote Beete Suppe auf meinem persönlichen Kochplan.

  • 6 Rote Beete Rüben
  • 2 mittlere Kartoffeln
  • 1 Scharlotte
  • Gemüsebrühe
  • Suppengrün
  • 1 TL Zucker
  • Butter
  • 25o g Hackfleisch gemischt für Hackklößchen

Dieses mal benötigte ich tatsächlich Einweghandschuhe, da Rote Beete doch ziemlich färbt.  Aber zuerst die Zwiebel in kleine Würfel schnippel und mit Butter und Zucker in einem Topf anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen.

Die Rote Beete schälen und in kleine Würfel schneiden, selbiges gilt auch für die Kartoffeln. Zusammen mit dem geschnittenen Suppengrün in den Topf geben und gut durchkochen lassen.

Einsatz vom Zauberstab nicht zu vermeiden, damit es schön sämig wird. Die vorab gekochten Klößchen in die Suppe geben. Ich persönlich finde eine tolle Rote Beete Suppe braucht nicht ganz so viel Gewürze, da der natürlische Geschmack schon etwas besonders ist.

 

Mir schmeckt es – man kann noch einen Schuß Sahne dazugeben, aber das ist ganz nach persönlichen Wunsch.

Guten Hunger 🙂

Hackklößchen mit Sesam an Soße

p1210794

Es ist sicherlich nicht Jedermann´s Geschmack – doch bei meinen Gästen kommen diese Klößchen sehr gut an. Sesam-Hackklöße mit halbierten gepellten Kartoffel an Erdnuss-Soße…

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 2 Scharlotten
  • 1/2 Tasse geröstete Sesamkörner
  • ca. 8 bis 10 Pellkartoffeln – pellen und halbieren
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Tasse Brühe
  • 1 Tasse Sahne
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Senf
  • Butter

Hackklößchen

1 Scharlotte in kleine Würfel schneiden und mit den Sesamkörner, den Senf, Salz und Pfeffer unter das Hackfleisch mischen. Klößchen rollen und Kochen.

Die 2. Scharlotte in kleine Würfel schneiden mit einem EL Zucker und Butter in einem Topf glasieren. Die Erdnussbutter dazu geben und mit Brühe ablöschen.  Aufkochen lassen die Sahne dazugeben und nach eigenen Geschmack abschmecken.

Hackklößchen und Pellkartoffeln mit der Soße servieren – ich mische es von Hause aus immer gerne, sodass auch alles mit der Soße in Kontakt kommt, aber das kann ja jeder selbst entscheiden.

p1210795

Ich hoffe ihr mögt es süß 🙂

 

Zigeunerklößchen – und das soll keine Anspielung sein!

Ich finde ethische Diskussionen um Namesgebungen für Essensgerichte, absolut fehl am Platz. Ich kenne einige Dinge seit Jahren unter den Namen und habe damit nie eine Bevölkerungsgruppe beleidigt. Im Gegenteil es sollte eher ein Lob sein, denn es schmeckt ja himmlisch! So und nun geht es zu den Zigeunerklößchen, man kann sie mit Kartoffeln, Reis oder Nudeln, sowie Gemüsepüree reichen. Da ich mir eine wenig Arbeit sparen wollte gibt es sie bei mir mit Nudeln.

Zutaten:

  • 500 g Hack gemischt
  • 1 Ei
  • 1 altes eingeweichtes Brötchen
  • Salz, Peffer, Paprikagewürz
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • einen TL Tomatenmark

alles gut zusammen mischen und kleine schöne Klößchen formen die wir kurz im kochenden Wasser ziehen lassen. Ca. 5 Minuten.

  • 2 Scharlotten
  • 2 rote Paprika
  • 1 scharfe Gewürzgurke
  • 1/2 Dose Mais
  • 2 EL Aivar
  • 1 Pack passierte Tomaten
  • Zucker
  • Salz/Pfeffer
  • Butter
  • Piripiri – wer es mag

Die Scharlotten klein schneiden und mit Butter und Zucker in einem Topf anschwitzen, die Paprika in feinen Streifen geschnitten dazu geben. Mit Aivar und passierte Tomate ablöschen. Die klein gechnittene Gewürzgurke und Mais dazu geben und nur mit Salz, Pfeffer und ggf noch etwas Zucker abschmecken. Je nach Intensität kann noch PiriPiri und Aivar verwendet werden. Aber hier kommt es auf Euren Geschmack an. Die Hackklößchen dazu geben und alles einmal aufkochen.

p1210774

Fertig sind die Zigeunerklößchen ala Stani – meiner Lieblingsoma TickTack.

 

Hack in Schafskäse Rahmsoße mit Kartoffelstampf

P1210551

Leicht und schnell Kategorie Ich kann nicht kochen – aber es schmeckt dennoch 🙂

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 5 Lauchzwiebeln
  • 1 x Schafskäse ca 120 g
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Gemüsbrühe
  • 5 – 8 Kartoffeln
  • 1 EL Zucker
  • Salz Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnus
  • Bärlauch, Dill, Petersilie
  • etwas Butter

 

Zubereitung:

  1. Kartoffelschälen und Würfeln  und kochen
  2. Lauchzwiebeln putzen und schräg in Scheiben schneiden
  3. Knoblauch schälen und fein schneiden
  4. Kräuter klein haken
  5. Schafskäse in kleine Würfel schneiden ca 1 Zentimeter höchstens
  6. Etwas Butter in der Pfanne zum schmelzen bringen und die Lauchzwiebel zugeben. Mit Zucker das Ganze bräunen und das Hackfleisch dazu geben.
  7. Hack gut von allen Seiten anbraten und mit der Brühe ablöschen
  8. Während man die gar gekochten Kartoffelm abgiesst und dann mit Butter, Muskatnus, Salz, Pfeffer und Kräuter stampft…
  9. Die Sahne zu dem Hack geben.
  10. Knoblauch mit in die Pfanne geben und kurz aufkochen lassen..
  11. Schafskäse in die Pfanne geben und kurz aufblubbern lassen.

P1210552

Abschmecken ist wichtig, bitte beachtet dabei den eigenen Geschmack!  Einfach und lecker!

 

 

Gemüsepfanne mit Reis

P1210548

Ein leichtes Essen ohne Fleisch für sonnig Tage geeignet. Einfach und schnell.

Zutaten:

  • 2 Beutel Reis
  • 3 gr Karotten
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 50 g Mungosprossen
  • 1 Tasse Erbsen
  • etwas Sesamöl
  • Sojasauce
  • Kräuterbutter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 El Zucker
  • 2 TL Tomatenmark

Zubereitung:

  1. Lauchzwiebeln waschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Karotten putzen und in schmale Sticks schneiden. Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und in Sticks schneiden.
  2. Die Mungosprossen waschen und kürz andünsten.
  3. Karotten und Kohlrabi sowie TK Erbsen einmal kurz im Salzwasser zum kochen bringen.
  4. Die Kräuterbutter in eine Pfanne geben und die Lauchzwiebeln darin kurz mit Zucker anbraten. Mungosprossen mit dazu geben und mit Sojasauce überträufeln. Sesamöl mit Tomatenmark mischen und in die Pfanne geben. Das restliche Gemüse dazugeben und alles leicht ziehen lassen.
  5. Reis kochen und ebenfalls in die Pfanne geben.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

P1210547

Ein leichtes uns leckeres Essen, das man immer noch mit frischen Kräutern oder bunten Pfeffer aufpeppen kann.