Oktober Brandnoozbox 2015 plus Boxen für die Boxparty – Weia was ist hier los….

P1190536Die Coolbox Oktober hatte ich Euch ja schon vorgestellt – für eine Boxenparty die am We mit meinen Freunden steigt haben wir noch 4 Coolboxen – eine Kultbox – und eine Abobox Oktober gewonnen. Meine bestellte Brandnooz Box Oktober Abobox kam auch an. Der Paketbote hatte ganz schön zu schleppen – der Arme.

Die Coolboxen waren in einer Riesenbox – gut verpackt und ich habe wirklich keinen Grund etwas zu bemängeln. Absolut klasse – ich finde es gut das Brandnooz sich Kritik zu Herzen nimmt,,,

Nun aber als erstes zu meiner normalen Oktober Box 2015 auf die ich auch ziemlich neugierig war.

P1190538Der 1. Blick in die Box hat nichts verraten…

P1190539Auch hier wieder mal sehr gut verpackt – einige Wissen – das genau Verpackung für mich auch sehr wichtig ist. Das 1 Produkt in der Box Schoko Kekse – lecker.

P1190540Griesson Keks Geknusper Schokolade – 130 g 1,49 Euro

P1190541Dr. Karg´s Süsses Frühstück Cranberry & Kokos

Ich habe noch keine Idee wie es schmecken könnte – aber ich finde die Idee recht spannend.

200 g – 1,99 Euro

P1190542Rotkäppchen Alkoholfrei 0,75 l – 3,99 Euro

P1190543Zentis Heimische Früchte Apfel mit Vanille

250 g- 1,89 Euro

Ich habe eine Idee wie es schmecken könnte Zentis hat ja immer die Mischung aus Fruchtig und Süsse in einer guten Komposition.

P1190544Ricola Starke Kräuter zwei Tütchen Super!

65 g –  2,49 Euro

Clif Bar Energieriegel Macadamia Schokolade

68 g – 1,99 Euro

Pick Stick Ungarischer Snack

60 g – 1,79 Euro

Die Salamisticks wurden gleich vernascht – aber mal ehrlich – welcher Mann kann dazu schon Nein sagen. Super lecker und echt weiter zum empfehlen.

Loacker Classic Waffeln mit Milchcreme

90 g – 1,19 Euro

Die Box ist wirklich gut auf den 2. Blick gefällt sie mir sogar ein Hauch besser wie ich es im 1. Moment dachte und da ich die Coolbox Oktober und die Abobox zusammen für 12,99 Euro in einem Angebot bekommen habe – ein wirklich Schnäppchen. Sensationell was Brandnooz auf die Beine stellt.

P1190545

Und was ich wirklich Hammer finde – sie stellen sich der Kritik.

Für die Boxenparty jedoch gab es noch die Kultbox diese gibt es für 14,99 Euro. Ob Sie es Wert ist könnt ihr gleich selber entscheiden – denn ich stelle sie hier auch jetzt gleich vor…

P1190547Auf den 1. Blick sprangen mir schon die Erdnuss Locken entgegen.

P1190549250 g – 1,99 Euro

P1190548Wasser Medium Staatl Fachingen

0,75 l – 0,69 Euro

P1190550Ü-Ei – das ist echt Kult und eine kleine Minion Figur war in dem Ei – denn natürlich konnte ich nicht bis zur Boxenparty warten….

20 g – 0,69 Euro

P1190551Müller´s Mühle Teller Linsen

500 g – 1,89 Euro

P1190553hitschler Schnüre Erdbeer

125 g – 0,99 Euro

P1190554Bären Marke Alpenmilch

1 l – 1,10 Euro

Fanta Das Original

0,25 l – 0,69 Euro

Surig Essig Essenz

400 g – 1,29 Euro

Oryza Reis

500 g – 1,79 Euro

Miracle Wip

250 g – 1,59 Euro

Löwensenf Extra definitv schon Kult

100 ml – 0,99 Euro

Shatlers Long Island Icetea

200 ml – 2,99 Euro

Australien Sweet Chilli Sauce

200 ml – 2,99 Euro

Boxenwert wenn ich mich nicht ganz vertan habe 19,68 Euro.

Also die Mischung der Box gefällt mir gut. Und ich habe schon die ein und andere Idee für die Rezepte zur Boxenparty – man darf gespannt sein. Die Abobox für die Party viel allerdings ganz anders aus … Aber auch hier möchte ich Euch den Einblick nicht verdecken – also zur letzten Box.

P1190557Spannend finde ich das Kichererbsen Mehl

Tee ist immer gut und damit kann man auch jedem Gast eigentlich eine Freude machen.

P1190559Super finde ich das auch hier Saucen vertreten sind.

P1190560

Deftiges und Süßes bilden eine schöne Herausforderung – aber das tollste meine Party steigt zu Halloween – da kann man wirklich alles super verwenden – die Vorbereitungen werden ich mit Bild und Rezepten hier im Blog festhalten. Man darf also am Ball bleiben.

P1190562Auch eine gelungen Mischung in dieser Box – aber ich glaube für Heute genug gesehen – nun beginnt die absoluten Planungsphase…

P1190563Brandnooz kann ich nur sagen – gelungen Idee – tolle Umsetzung – Vielen Dank das ich mit meinen Freunden teilnehmen darf.

Und wer jetzt eine Idee hat – was wir aus den Zutaten noch zaubern können nur her damit 🙂

Advertisements

Alles Kohl oder was? Kohleintopf hat Tradition

P1190527

Persönlicher frischer Kohleintopf

Zutaten:

  • 1 Spitzkohl mittel
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Mörchen
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Blumenkohl
  • 6 Kartoffeln mittel
  • 6 – 8 Mettenden
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Kümmel gemahlen
  • Petersilie/Dill etwas frischen Ingwer gerieben
  • Salz/Pfeffer
  • Butter
  • 2 EL Zucker

P1190528Gemüse waschen und putzen und dann alles in Mundgrosse Stückchen schneiden.

Zwiebeln in kleinen Würfel schneiden und mit Butter in einem Topf anschwitzen, den Kohl dazu geben und es mit Zucker bestreuen – den Spitzkohl anschwitzen.

Mettenden in Scheiben schneiden.

P1190529

Kohl und Zwiebeln mit Gemüsebrühe ablöschen und Kartoffeln, Möhrchen, Kohlrabi Blumenkohl dazugeben. alles einmal gut durchkochen lassen. Die Mettenden dazugeben und weiter köcheln mit Salz/Pfeffer/Kümmel abschmecken,

P1190531

Wenn die Kartoffel gar sind kann man die Kräuter frisch gehackt in den Eintopf geben – sollte etwas Flüssigkeit fehlen auffüllen und nach eigenem Bedarf abschmecken.

P1190534Persönlich lasse ich den Eintopf beim Kochen unter dem Deckel richtig schwitzen, damit die Brühe nicht verkocht.

P1190535Mein Eintopf braucht ca. 60 Minuten um richtig durchgekocht zu sein. Ruhig ein wenig länger ziehen lassen, damit es den richtigen Geschmack bekommt – Spitzkohl – ist etwas weicher im Geschmack und eignet sich von daher sehr gut für einen herbstlichen Eintopf.

Knorr im Test Bolognese Natürlich Lecker

P1190523Das ich ausgewählt wurde von Markenjury für einen Knorr Produkttest hatte ich glaube ich noch nicht erwähnt, mich erreichte ein schönes Pakerl mit vier verschiedenen Sorten Fix Produkten.

P1190496Da ich aus der Coolbox allerdings noch den Grillkäse hatte kam mir gleich eine ganz andere Idee – hier mein Fix Rezept – mit fertig Produkten – zwar untypisch aber danke an Knorr und Markenjury für das Vertrauen.

Zutaten:

  • 500 g Fafalle
  • 1 Pack Passierte Tomate – was den Tomaten wohl passiert ist?
  • 1 Pack Gazza Grillkäse Natur
  • 1 Pack Knorr Bolognese
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Zwiebelmett
  • 1 EL Zucker
  • etwas Butter
  • etwas Öl

P1190524Zubereitung:

  1. Nudeln kochen ich gebe unten in den Topf immer etwas Öl und dann natürlich Salz ins Wasser geben
  2. Neben bei schneiden Paprika, Zwiebeln in kleine Würfel und die mit etwas Butter in einem Topf anschwitzen. Sie werden mit den passierten Tomaten abgelöscht – dazu kommt das Knorr Natürlich lecker Bolongnes mit einem EL Zucker.
  3. Das Zwiebelmett in einer Pfanne kurz anbraten – dort können wir in der selben Butter auch den Grillkäse bräunen. Zwiebelmett unter die Sauce heben .

Einfach mal servieren und geniessen .-)

P1190526Nicht ganz so Hacklastig aber von der Würze wirklich super lecker!

Apfelkuchen vom Blech – so einfach – so rustikal – so lecker Backrezept

P1190502

Da immer noch Äpfel von der Ernte übrige sind finden 1,5 Kilo Äpfel auf diesem Kuchen ihre Zukunft und Verwendung. Die Äpfel schälen, entkernen in Spalten schneiden mit Zitronensaft beträufeln damit sie nicht braun werden, ich habe sie für den Moment in Zitronenwasser gelegt.

Boden

  • 3 Eier
  • 275 g Mehl
  • 175 g Zucker
  • 125 g Butter
  • Backpulver
  • Vanillezucker

Belag

  • 1,5 kg Apfelspalten
  • 4 EL Zucker/Zimt Mischung
  • Zitronenwasser für die Apfelspalten damit sie nicht braun werden

Steusel

  • 175 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter

P1190503

Zuerst bereiten wir die Äpfel vor und können dann anfangen den Teig für den Boden vorzubereiten. Hier vermischen wir alle Zutaten für den Teig mit dem Knethaken vom Handrührgerät – einfach wie alles. Ein Blech lege ich mit Backpapier aus – den Teig kann man dann auf dem Blech verteilen. Nun den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und können nun den Boden mit den Äpfel belegen. Stück an Stück – die können wir schon mit Zimt/Zucker leicht bestreuen.

Nun wandert der Kuchen für die ersten 15 Minuten in den Ofen.

In dieser Zeit geht es an die Streusel – auch hier werden die Zutaten einfach vermischt – man sagte immer Verhältnis 1 zu 2 zu 1. Ich habe für mich eine kleine Abwandlung gewählt – ich mag so die Streuls irgendwie ein wenig lieber.

Die Streusel sollten schon krümmelig sein – ist das nicht so vielleicht je nach dem mit etwas Mehl oder Butter nachhelfen. Bei mir sind sie sehr fein. Nach den 15 Minuten verteile ich die Streusel auf meine Schicht Apfelspalten und das Ganze dann nochmal für 15 bis 20 Minuten in den Ofen.

Ich mache den Gabeltest wenn ich mir nicht ganz sicher bin – der Kuchen sollte nicht zu dunkel sein.

P1190505Es ist ein sehr leichter und fluffiger Apfelkuchen nicht zu staubig.. Ich mag es so 🙂

P1190508

Marmelade – lecker lecker und nochmal lecker selbstgemacht Birnen aus eigenem Garten

P1190510

Birnen sind ja nicht zwingend sehr vielseitig – so habe ich von unseren Birnen zwar welche eingekocht, einige so vernascht – dennoch war die Ernte sehr ergiebig.

Dadurch kam mir die Idee Marmelade – ja die muss her.

Zutaten:

  • 1 kg Birnen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 120 g Marzipan Rohmasse
  • 1 Spritzer Bittermandel
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Die Zubereitung ist ganz einfach – wir haben die Birnen geschält und entkernt sowie in kleine Würfel geschnitten. Diese wurden mit Zitronensaft beträufelt damit sie nicht  Braun werden. Die Frucht gemischt mit dem Zucker und dann ca. 1 Stunde ziehen lassen. Nun wird das Ganze aufgekocht und mit einem Pürierstab püriert – in der Zwischenzeit das Marzipan in kleine Würfel schneiden. Ein Spritzer Bittermandel in die Masse und die  Marzipanwürfel mit beigeben. Nun solange am köcheln halten und umrühren bis sich das Marzipan vollständig aufgelöst hat.

Dann die Masse in die gereinigten Glässer geben, verschliessen und dauf dem Deckel ein wenig ruhen lassen. Nach ca. 2 Stundne kann man die Glässer ohne bedenken wieder umdrehen, da sollten sie angezogen sein.

Kühl lagern und dann hat man ein leckeres – süssliches Birnenerlebnis auf Brot oder Brötchen. Die Marmelade kann man auch zum backen verwenden für Plätzchen oder Pralinen. Lecker!

Da strudelt doch was – Äpfelchen und Birnchen machen einen Tanz

DSCI0004Zutaten für den Teig

  • 250 g Quark
  • 250 g Butter
  • 250 g Mehl
  • etwas Salz
  •  1 Ei

Für die Füllung

  • 1,5 kg Äpfel oder 1,5 kg Birnen je nach Bedarf
  • Zucker, Zimt, Vanille
  • Nüsse oder Mandeln
  • 1 handvoll Rosinen wer es mag

Obst wird kleingeschnitten und mit den Zutaten für die Füllung nach Geschmack vermischt – Ich nehme Äpfel mit Zucker und Zimt für einen Studel. Und Birnen und Vanille mit Zucker für einen 2. Strudel.

Teig:

Für den Teig wird der Quark und die Butter mit einem Handrührgerät gut verrührt, etwas Salz dazugeben und mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Im Kühlschrank darf der Teig 60 Minuten ruhen.

Nun kann man den Teig zu einem Rechteck ausrollen, teilen, mit den geschnipselten Äpfeln belegen, mit Zucker und Zimt nach Geschmack verfeinern. Die Menge reicht für 2 Strudel. Den Studel mit einem Ei bestreichen und im Backofen  goldgelb backen bei ca 180 Grad Backzeit liegt so zwischen 20 bis 25 Minuten – ein bisschen sollte man ein Auge darauf haben.

Beim Geschmack kann man wirklich freudig testen ein Handvoll Mandeln schmeckt zb auch hervorragend gehackt zwischen den Äpfeln. Viel Spaß Euch dabei.

Coolbox – unboxing… nun ja….

P1190448

Heute kam die Coolbox Oktober 2015 von brandnooz… und ich muss sagen die Produkte okay – leider… und nun bin ich etwas entgeistert… habe ich zu bemängeln gehabt das die Kühlbeutel in der Box geplatzt sind und das Gel sich so verteilte – dieses teilte ich auch über FB in einem Beitrag mit – diesen finde ich nicht mehr wieder… Warum keine Ahnung – er war weder böse noch irgendwas in der Art….

P1190451

Der erste Blick in die Box war leider durch die geplatzten Beute etwas traurig ich habe mich bemüht es vorher schon zu entsorgen – leider ist es mir nicht ganz gelungen – so müsst ihr halt so wie ich es erhalten habe mit Vorlieb nehmen…

P1190452

Solpuro Guacamole classic 200 g – 3,49 Euro – ein Advocado Dip mit würzigen Geschmack so wird er beschrieben. Wer Latain Amerika zugetan ist wird auch mit diesem Dip seine Freude haben…

Für mich was neues – ich denke ich werde es probieren…

P1190453

Eine rote Pepper soll mir wohl sagen es könnte ein scharfes aber erträgliches Erlebnis werden…

P1190454

Der Blick voraus verrät es ist viel für meinen Geschmack dabei – denn ich liebe zb Käse….

P1190457

Grünländer bunte Paprika – 150 g -1,99 Euro eigentlich kann man bei Grünländer sicher sein – irgendwie schmeckt doch alles was die herstellen… naja zumindest mir und wirklich bis jetzt alles was ich probiert habe.

P1190458

115 g Vanillejoghurt mir Choco Crossies – wie geil ist das denn bitte – ich mag eigentlich Beides von daher ganz – Dicken Daumen – nach oben.

P1190462

Rote Grütze Grieß-Dessert ist auch in Ordnung – vielleicht jetzt kein Highlight aber okay…

P1190465

Gelitten beim Transport hat der Milram Magerquark

P1190469

Das Picolochen ist heile -und musste nur einmal vom Kühlgel befreit werden – alles gut.

P1190470Weisse Schokolade Creme – oh ich bin neugierig – das kann doch nur lecker sein oder?

P1190475

Knack & Back Knoblauch Ecken die Verpackung ist durchgeweicht und so kann ich schon verraten es sind zwei Behälter – einer für die Ecken – der andere für die Knoblauchbutter.

P1190476

Mit Milchschnitte kann man auch nichts falsch machen – wer liebt sie nicht? Ich kann gar nicht ohne….

P1190478

Snack Kartoffel mit Knoblauch-Dip – die Verpackung durchweicht – die Snack-Kartoffeln werde ich ziemlich zeitnah zubereiten – das sind wir gespannt – das ist ….

P1190481

Sahne zum Kochen jetzt keine Innovation – aber kann man defintiv immer gebrauchen.

P1190482

Frischkäse von Rotkäppchen – klingt gut zwei Sorten – da bin ich garantiert begeistert.

P1190483

Kräuter ist ja immer irgendwie gut…

P1190484

Den Käse wollte ich eigentlich schon öfter mal probieren – doch irgendwie landete er nie im Einkaufswagen – nun kann man ihn ja mal probieren…

Im Ganzen eine recht nette Box  mit einem Warenwert von ca. 19 Euro – Mein einziges Manko war die Angelegenheit mit dem geplatzten Kühlbeutel – überall das gelige, schmiere Eiszeug, das man nicht deuten kann und das einen nicht so angenehmen Gerucht hat….

Leider hat das einige Folgen für den Boxeninhalt – aber ob es dafür eine Alternative gibt kann ich so gar nicht behaupten…

Schade – aber so sollte es halt sein.

Wir werden Spülmeister… danke für diesen Produkttest

Wer knabbert, backt und kocht, der muss auch mal spülen…

P1190443

Mein Dank geht an trnd das ich an diesem Test teilnehmen darf.

Also könnt ihr Euch auch vorstellen das ich mich sehr gefreut habe mein Testpaket in Empfang zu nehmen.

P1190442

1 Flasche Fairy und 10 Fairy Schwämme sowie 20 Gutscheine a 50 Cent natürlich das Material und eine Spülmeister Zertifikat Uih…

P1190444

Man könnte das Gefühl haben ich sei wichtig – das bin ich allerdings nur begrenzt im Rahmen einen Testes mit 14.999 anderen Testpersonen.

P1190446

Den Schwamm finde ich jetzt schon ohne Test ziemlich genial – er hat das Loch in der Mitt und da gibt man das Spülmittel rein – so wird sichergestellt das man Fairy Ultra nicht überdosiert – Hammer! Die Idee finde ich wirklich Klasse.

P1190489 450 ml ca – 1,29 Euro – ich habe den Preis von Rossmann online genommen

Für meine Lieben und Freunde habe ich ein paar Gutscheine 50 Cent auf den Kauf einer Flasche – diese gebe ich mit Freude weiter – denn das lohnt sich schon – dann mal zu testen und sicher selber zu überzeugen…

P1190490

Ich bin wirklich gespannt – es heißt jede Schicht vom Schwamm hat eine andere Aufgabe…

Also – werde ich dann schon bald mit meinem Test starten – aber heute ist der Abwasch schon durch – aber das macht ja gar nichts… Morgen ist ja auch noch ein Tag…

In diesem Sinne Danke und da sind wir mal gespannt…

Wenn das Meer, wenn das Moor, ja ja .. der Moorbock – nicht wär …

P1190430Er ist das was man mit Kräuterig wohl gut beschreiben kann. Er kommt aus dem Hause Heinz Eggert GmbH & Co. KG – Bad Bevensen – Lüneburger Heide… Für 9,79 Euro ist die Flasche nicht überteuert… Nee, das kann man wirklich gut bezahlen…

P1190425Mit 35 PRozent – behaupte ich aus Erfahrung – es brennt schon ein wenig… ja, aber lecker lecker lecker…

P119042626 wertvolle Kräuter, aber wenn ich ehrlich bin schmeckte ich nicht eines heraus – die Mischung jedoch ist, nennen wir es mal Magenfreundlich. Als Verteiler eignet sich der Moorbock sehr gut. Er hat einen lieblichen süßen Beigeschmack in der leichten Kräutermischung mit dem gewissen Brand.

P1190422

Eine schöne Farbe die gar nicht so kräuterig wirkt – aber im Aroma stark – vom Duft erinnert es schon ein wenig an Medizin – man sollte sich aber auch wirklich im Klaren sein : Zuviel Kräuter ist auch nicht gut – 1 bis 2 Pinnchen durchaus verträglich – aber niemals übertreiben….

P1190424Und ganz klar gesagt kein Alkohol für Minderjährige – denn Alkohol kann süchtig machen – und das wollen wir doch nicht – geniessen okay – aber niemals übertreiben.

Besonders im Norddeutschen Bereich gilt der Moorbock als Geheimtipp!

Rabbit´s leichter Fleischsalat – das Rezept das jeder kann.

P1190418Warum eigentlich Fleischsalat kaufen? So leicht geht es…

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Fleischwurst halber Ring ich nehme am liebsten Geflügelfleischwurst
  • 3 Gewürzgurken
  • 1 EL Frischkäse
  • 2 EL Salatceme
  • 1/2 TL Zucker
  • Kräuter nach Geschmack und Saison
  • Salz Pfeffer

P1190417Zuerst schneide ich die Zwiebel in ganz kleine Würfel und gebe diese zu der Salatcreme und vermische es mit dem Frischkäse, es soll eine schöne sämige Creme werden.

Kräuter klein schneiden und mit dem Zucker und etwas Salz, Pfeffer würzen und die Creme damit mischen.

Gewürzgurke und Fleischwurst in dünne Schieben und dann schmale Streifen schneiden beides kommt zu der Creme und wird gut vermischt, Sollte es nicht genug Creme sein kann man noch 1 Löffel Creme Fraiche und 2 TL Milch dazugeben, aber immer darauf achten das es nicht zu flüssig wird. Würzen immer nach eigenem Geschmack – hier mag ich nicht für alle sprechen – wer es noch einfacher mag nimmt Mayo als Dressing für den Salat – aber das ist mir auch nicht so …