Wir bauen unsere Burger selbst! – Neue Reihe neuer Geschmack – kein Frust mit Fast Food

Hamburger, Cheesburger, Big Mac, Big King, Long Chicken und wie sie alle heissen gehören schon lange zu unserem Speiseplan – schnell ist man in einem der beliebten Schnellresturants – den ein oder anderen Burger esse ich durchaus gerne. Und weil ich die leckeren Brötchenhälften so gerne mal verputze, habe ich mir überlegt meine eigenen Burger zu designen. Alle zwei Wochen gibt es den dann mit Bild hier auf meinem Blog zu sehen.

Um Euch schon einmal den Mund wässerig zu reden hier ein kleiner Einblick was Euch erwarten wird.

  • Greekstyle Bifteki Burger – pikant mit Krautsalat
  • Western High Burger mit Beans und Steak
  • Yellow Chicken Stripes mit Cheese
  • Meat and Egg Burger mit frischen Kräutern
  • Doubel Chicken Cheese Burger
  • Sweet und Hot Meat Burger – süss und scharf

Na habt ihr schon ein wenig Lust bekommen Eure Burger selbst zu machen?

Burgerbrötchen gibt es schon fertig zu kaufen in verschiedenen Größen mit und ohne Seseam, auch Hotdog Brötchen so wie normale Brötchen eigenen sich hervorragend zum eigenen Burger. Marinade oder Saucen sind auch leicht selbstgemacht oder verfeinert. Habt Mut zu Eurem Geschmack!

Ich hoffe ihr werdet Spaß an dieser neuen Serie hier auf meinem Blog haben. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn der ein oder andere mir evtl auch noch die ein oder andere Anregung liefert. Gestaltet mit unser Motto:

WIR  BAUEN UNSERE BURGER SELBST!

Advertisements

Marshmellow Smacks – der Snack selbstgemacht – auch als kleines Mitbringsel

Foto by DiK
Foto by DiK

Knusperige und Süsse Knabbereien machen mich ja auch immer wieder aufs Neue an. So habe ich hier wieder etwas für Euch, das sogar ich als Fertiggericht Koch und Backmeister herstellen konnte. Es ist bei meinen Freunden auch als Mitbringsel sehr beliebt. Hübsch in Folie verpackt überlebt es oft nicht einmal meinen Besuch…. Aber nun gut – es gibt ja immer kleine Schlemmermeister und über Geschmack, na ihr wisst schon….

Foto by Dik
Foto by Dik

Wir benütigen einen Topf, eine Kuchenform, Backpapier ein schwarfes Messer – ich mag die mit Keramikklinge, keine Ahnung wieso ich bin da halt Fan von.

Foto by DiK
Foto by DiK

Zutaten

  • Kelloggs Smacks
  • Marshammlows
  • weisse Schokolade
  • etwas Magarine
Foto by DiK
Foto by DiK

Zubereitung:

Der Herd kommt mit ca. 2 EL Magarine auf den Ofen und darf bei kleiner Stufe schon schmelzen, eine Tafel Schokolade wird klein gemacht und in den Topf gegeben unter ständigen rühren gibt man nach und nach auch die Marshmellows dazu. Bei langsamen erhitzen wird das zu einem zähen Brei und die Marshmellow verlieren die Form und zergehen in der Masse. Bitte dabei bleiben nicht das es am Topf ansetzt. Wenn es sich sehr gut verrühren lässt kommt die Masse vom Herd.

Eine Kuchen-Kastenform legt man vorher schon mit Backpapier aus.

Jetzt müssen wir aber schnell arbeiten. Ein paar Smacks auf den Boden der Kuchenform geben. Nun auch Smacks in die Masse einrühren. So das es eine schöne Klümpchenmasse gibt. Die Masse kommt auf die anderen Smacks in die Kuchenform und wird nochmal mit einer Lage losen Smacks bedeckt, die man leicht in die Masse eindrückt.

Nun heisst es abkühlen lassen. Die Kuchen form für mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank. Ich mache das immer über Nacht.

Am Morgen kann ich meinen Block einfach aus der Form entfernen und das Backpapier abziehen, in die gewünschte Form schneiden, in Folie verpacken oder halt gleich mal selber ein wenig naschen…

Miam – so ein süsses Leckerchen Miam.

Ich wünsche Euch viel Spass bei probieren.

Warum keine Mengen angabe – da ich nicht weiss wie viel ihr vertragt ist es schwer zu sagen ich nehme eine halbe Packung Marshmellows auf eine Tafel Schokolade und ca 170 g Smacks – aber man sieht das eigentlich recht gut bei der Zubereitung.

Potatos meats English Baked Beans – Ein Stück United in meinem Kingdom

Foto by DiK
Foto by DiK

Kulinarisch sagt man England eine sehr extravagante Geschmacksvariation an. Viel mit Minze, Süß und Deftig… Ja, in England wird der Gaumen schon einmal gefordert. Doch auch ich habe ein Rezept das den Gaumen herausfordert.

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 3 Dosen Baked Beans
  • Kartoffeln
  • Gewürzmischung aus Minze, Curry, Salz, Pfeffer, Bärlauch, Paprika – diese ist geschmacklich nach den eigenen anzurichten
  • Butter
  • Salz/Pfwffer aus der Mühle
  • 1 El ZUcker

Vorbereitung:

Foto by Dik
Foto by Dik

Pellkartoffeln machen – wie man Kartoffeln kocht dürfte ja jeder wissen 🙂

Foto by Dik
Foto by Dik

Die gekochten Kartoffeln abgiessen – ich nehme immer festkochende – und dann die Pelle sorgfälltig abziehen.

Foto by Dik
Foto by Dik

Das Hckfleisch gut würzen mit der vorbereiteten Würzmischung.

Foto by DiK
Foto by DiK

Das Hack gut vermischen mit den Gewürzen und schöne runde Hackbällchen in den Händen formen.

Foto by Dik
Foto by Dik

Natürlich sind die Hände vorher gewaschen – wir wollen ja alles beachten oder?

Foto by Dik
Foto by Dik

Die Buletten in einer Pfanne mit Magarine schön durchbraten – diese brauchen wir noch für unsere Kartoffel und Beans Pfanne.

Foto by Dik
Foto by Dik

Zubereitung:

Eine grosse Pfanne auf den HErd stellen etwas Butter darin schmelzen und die Pellkartoffeln, sowie die Buletten in die Pfanne geben. Nun kommen die Baked Beans in die Pfanne.

Foto by Dik
Foto by Dik

Ich habe diese aus dem Betto für 98 Cent die Dose was ich eigentlich  sehr günstig finde. Das Hackfleisch gab es bei Kaufland für 1,59 Euro und die Kartoffel habe ich als 2,5 Kilo Sack für 65 Cent aus dem Lidl… Also mein Shopping tipp an dieser Stelle – ruhig mal in die Werbung oder Reklame schauen – manchmal lohnt sich der Preisvergleich.

Foto by Dik
Foto by Dik

Nun aber weiter am Herd, Salz Pfeffer, Zucker in die Pfannlösschen schlögt,e geben und alles noch einmal durchkochen lassen, so das die Sauce Blässchen schlägt…. Dann darf die Pfanne vom Herd und man kann seinen Gaumen ein wenig Schocken..

Ps…. ich mag es gerne – es ist mal so ganz anders im Geschmack..

Teefilter im Test dank Friendstipps und Cilia –

Foto by DiK
Foto by DiK

Nicht nur  die Teefilter wurden uns spendiert, nein wir durften uns auch über einen Tee der Geschmacksrichtung Pflaume Zimt freuen.. Danke Friendstipps. Was ich gestehen muss Pflaume wäre nun nciht zwingend meine erste Wahl aber es geht ja um den Filter….

Foto by DiK
Foto by DiK

Das Teekännchen bereit gestellt und dann mal den filter unter die Lupte genommen. Es gibt sie Online ab 2,59 Euro zu erwerben. Einen Teefilterhalter habe ich nicht. in meinem modernen Haushalt gibt es Tassenkännchen… Also alles bestens für den Tee Genuss.

Foto by DiK
Foto by DiK

Der Einrassen filter macht mich von der Verpackung wirklich an, leicht zu öffnen, einfach Hanzuhaben und natürlich auch handlich.

Foto by DiK
Foto by DiK

Die Poren sehen wirklich Aroma freundlich aus – gibt es das eigentlich ARoma freundlich? – egal ihr wisst sicher was ich meine. Mit leichten Handgriffen lässt sich der lose Tee  in den Filter füllen.

Foto by DiK
Foto by DiK

NAch Wunsch kann man das Lätzchen knicken oder man zwirbelt es oben ein wenig, je nach Nedarf.

Foto by DiK
Foto by DiK

Durch leichtes Klopfen kontrolliere ich persönlich noch einmal das der Tee bis unten gut verteilt ist um ihn dann in meine Kanne zu geben – nee natürlich mit Filter 🙂 –

Foto by DiK
Foto by DiK

In meinem Wasserkocher bringe ich das Wässerchen zum brodeln, der Tee muss und soll ja dann auch ein wenig ziehen. Wie sagen die Engländer so schön, Ein guter Tee braucht Zeit und es ist eine Zeromonie. Mit Cilia Eintassenteefilter, kann ich mich wahrscheinlich wirklich an die Zeromonie gewähnen… Oh je ich bin dabei mich zu verwöhnen….

Foto by Dik
Foto by Dik

Wasser in das Kännchen geben und dann den Tee ziehen lassen… Ich bin jetzt schon fasziniert wie mühelos ich mit den Tee hantieren kann, mein Teeei macht es irgendwie krümmeliger….

Foto by DiK
Foto by DiK

Das Filterchen schaut oben raus, aber es saugt sich nciht bis oben mit Wasser zu – positiv wie ich finde…. Die teetasse wird ein wenig vom könnchen angewärmt, da das Könnchen auf der Tasse ruht. Das ist schon ein mächtig coole Kombination und ich bin immer noch begeistert das ich mir mal so Kännchentassen besorgte – keine Ahnung wwie man sie wirklich nennt, oder wie auch immer sie heißen….

Foto by Dik
Foto by Dik

Das Aroma ist da un man kann den Teefilter ganz einfach und ohne große Sauerei entfernen….

Foto by DiK
Foto by DiK

Filter entnommen und ab in den Müll kein Tropfen der meine Tischdecken verbrummelte – hier würde ich mal sagen Test in der Pföegeöeichtigkeit bestanden… Gefällt mir sehr gut. Sauber, kein Teeei war bis jetzt so Sauber und Ordentlich in der handhabe, wie dieser teefilter… Ich glaube, nein ich weiss ich beginne den Teefilter vorzuziehen.

Einfach und Sauber – das ist echt Plus!

Foto by DiK
Foto by DiK

Mein Tee hat ein wundervolles Aroma eine schöne Farbe ich bin begeistert.

Preis und Leistung ist definitv angebracht und in einem guten Verhältnis.

Foto by Dik
Foto by Dik

Bisschen Zucker oder Kandis gehört nun einmal in den Tee wie ich finde…

Ich stehe auf Klümpchen…

Foto by Dik
Foto by Dik

Während die eine Tasse genossen wird, geht der 2. Durchgang in die Kanne und was soll ich sagen?

Foto by Dik
Foto by Dik

DAs Teeei scheint gerade seinen Job verloren zu haben… Ich konnte nichts Negatives am teefilter entdecken – im Gegenteil er hat mich gänzlich überzeugt.

Absofort gibt es mal wieder öfter einen Tee mit ohne Beutel 🙂

Danke Cilia – Danke Friendstipps.eu

We love our Teatime….

Land und Leute

Begegnungen von Gestern und Heute verborgen auch Morgen, Land und Leute wird die Kategorie auf meinem Blog wo ich Euch Kultur, Geschichte und Kunst näher bringen möchte. Auch zählen Veranstaltungen mit wo ist was los in die Kategorie. Hauptsächlich jedoch dreht sich alles weiterhin um Essen, Trinken, Knabbern und Lifestyle.

Leben und Leben lassen, erleben und geschehen lassen.

Von Alkoholfreien Drinks bis zur Zeche möchte ich Euch an meinem Leben teilhaben lassen.

Wo die Kumpels schufteten Schokoladen Outlet Castrop Rauxel

Foto by DiK
Foto by DiK

Wo der Stahlriese noch an die harte Arbeit der Kumpels erinnert, verbirgt sich auch eine süße Versuchung. Dort wo alles noch an die Schweißperlen der Arbeiter erinnert darf nach Herzenslust genascht werden. Denn am Erin Park verbrigt sich das Schokoladen Outlet – welches die Fans des  Süßen anzieht.

Foto by DiK
Foto by DiK

Liebevoll beschreiben sie sich selbst mit Kiloweise Schlemmerpreise… Vollmich Schokolade, Cappuccino, mit Nüssen, mit Früchten, Printen und Kekse, hier findet sich eine Menge Genuss.

500 g der Sonder Edition Weisse Schokolade Cranberry 2,50 Euro ist definitiv ein Schnäppchenpries. 5 Paket Läffel Biscuits für 3 Euro geht in Ordnung. Qualität hat einen Preis.

Foto by DiK
Foto by DiK

Bei Bio Löffelchens schmeckt mir bestimmt auch das daraus wachsende Tiramisu besonders gut… Mal schauen ob ich eine schicke Variation finde, die ich Euch dann auch mal vorstelle.

Foto by Dik
Foto by Dik

Auch bei der Sonderedition konnte ich irgendwie nicht daran vorbei huschen und habe sie zum kosten mitgenommen. Also wer gerne nascht und auf Quallität achtet für den ist das vielleicht auch ein kleiner Shopping Tipp. ich bin durch Zufall auf das Outlet im internet gestossen und wie ihr Euch vorstellen könnt, kann ein Knusperbau Bewohner da nicht wirklich widerstehen.

In Castrop Rauxel in der Erinstrasse findet ihr des Outlet das jeder  2. Freitag im Monat von 15 – 18 Uhr die Türchen öffnet. Lasst es Euch schmecken… Ich mir  später dann auch 🙂

Frohes Neues mit Freixenet Mia – den Sekt von der Frau für die Frauen und mich :-)

Foto by DiK
Foto by DiK

Sekt gehört zu Neujahr wie Marmelade zum Brötchen. Das Haus Freixenet hat mit Mia einen sekt on einer Frau für die Frauen gemacht. Mia Moscato ist ein fruchtig süßer Sekt. Die Moscatel Traube ist der Spender dieses Genuss. Meine Liebste kam mit dem Sekt angehoppelt und meinte ein echter Genuss für Frauen die es Lieblich mögen… Diese Rechnung hat sie aber ohne mich gemacht. Ich bin ein Mann und trotzdem schmeckt mir Mia… Nix mit nur für Frauen… Ich lasse uns Hasen doch nicht diskreminieren 🙂

Foto by Dik
Foto by Dik

Es ist ein milder Sekt mit einer gewissen Süffigkeit… zwischen 6-8 Grad kann man ihn hervorragend geniessen sagen Genießer mir schmeckt er allerdings auch auf Eis, ja auf einer Kugel Vanille Eis – schon einmal probiert? Nein, na dann wird es aber mal Zeit.

Also für den der es lieblich mag sollte Mia wirklich mal kosten – Es lohnt sich auf ein Angebot zu warten und dann so richtig zuzuschlagen. In diesem Sinne…

Frohes Neues 2015.